Ein Ferpektes Verbrechen

 E/I 2004

Crimen Ferpecto

Krimi, Tragikomödie 08.07.2005 105 min.
7.10
film.at poster

Das Leben eines Abteilungsleiters im Kaufhaus wird zum Albtraum, als ihn eine Frau zur Ehe erpressen will. Kann er es durch das 'perfekte Verbrechen' wieder in stillere Gewässer steuern?

Der elegante Rafael ist ein unverbesserlicher Casanova, ein Verehrer alles Weiblichen. Da trifft es sich gut, dass er in der Damenabteilung eines grossen Kaufhauses arbeitet. Es gibt nur zwei Ziele in seinem Leben: Etagen-Chef werden und alle Mitarbeiterinnen verführen. Alle - ausser der hässlichen Lourdes. Als prompt sein erbitterster Gegner von der Herrenabteilung befördert wird, kommt es zu einem Streit mit tödlichem Ausgang. Nun ist es ausgerechnet Lourdes, die Rafael mittels Erpressung in den Hafen der Ehe führen will...

Wer den Regisseur und überbordenden Satiriker Alex de la Iglesia kennt, weiss, in welche Turbulenzen und Abgründe der Film nun driftet.

Details

Guillermo Toledo, Mónica Cervera, Luis Varela u.a.
Alex de la Iglesia
Roque Baños
José L. Moreno
Jorge Guerricaechevarría, Álex de la Iglesia
Polyfilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Empfehlenswert
    Für Freunde des schwarzen Humors sehr empfehlenswert. Völlig abgefahren!!! (Kleine Bemerkung am Rande: Europäische Filme heben sich so wohltuend von der amerikanischen Prüderie ab; kein deppertes Bettlakenhochziehen beim oder nach dem Sex, sondern volle Nacktheit, wie es sich gehört!)

  • na ich weiß nicht.....
    .....habe viel gutes über den film gehört, fand ihn selbst aber überhaupt nicht lustig!

    @kalliope
    wenn ein aff´ in einen spiegel schaut, wird kein universitätsprofessor daraus zurückgrinsen..............


  • Einfach super! Exzellente Krimi-Komödie mit schrägen Charakteren, Wortwitz, einer gehörigen Portion schwarzen Humor und unaufgezwungenen aber dennoch treffsicheren Seitenhieben auf unsere Gesellschaft. Anschauen, sofort.

  • Echt nett!
    Habe mir den Film am Samstag in einem ziemlich vollen Kino angeguckt und mich von der ersten bis zur letzten Minute prächtig unterhalten. Die Spanier können Filme machen, die trotz eines vergleichsweise geringen Budgets nach sehr viel aussehen. Die Schauspieler sind echte Typen, es gibt Tempo, Dialogwitz, eine nachvollziehbare Story und jede Menge schwarzen Humor. Und keine Sekunde wirkt das - wie bei uns oder in Deutschland - wie ein aufgeblasenes TV-Movie, sondern ist feinstes, erwachsenes Kino. Warum geht so was bei uns bitte nicht????

  • Brav so...
    Das mit dem Doof wird hiermit zurückgenommen! Nix für ungut - btw. Schaut's euch den Film an - zum Zerkringeln und Schieflachen - vorausgesetzt man mag es ein wenig auf der fiesen Seite...

  • Ihr seid immer noch doof...
    ... Zensur nutzt nix: Der Film heisst immer noch: Ein ferpektes Verbrechen! Ändert das doch endlich ihr Dummies!