Ein Videoband in Kamerun

 A 2002
Dokumentation 
film.at poster

Im Frühling 2001 drehten drei 17jährige Schülerinnen aus einem Gymnasium in Österreich einen kurzen Videofilm in dem sich und ihr Umfeld ihrer Partnerschule in Kamerun vorstellten. Ein halbes Jahr später arbeiteten SchülerInnen aus Kamerun an einem Video mit demselben Ziel.
Beide SchülerInnen Filme wurden am 20. Februar 2002 in Kamerun vor einem großen Publikum uraufgeführt. Die Dokumentation von Wolfgang Haberl begleitet die Entstehungsgeschichte des SchülerInnenvideos vom ersten Drehtag in Salzburg bis zur Aufführung in Buea.
Länge: 82 Min.

Details

Wolfgang Haberl

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken