Eine ungewöhnliche Entführung

 Schweden 1988

Skyggen af Emma

Tragikomödie 93 min.
7.00
film.at poster

Durch ihre Freundschaft zu dem kauzigen "Underdog" Malthe erfährt die verwöhnte Fabrikantentochter Emma sie zum ersten Mal echte Zuneigung und lernt, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen.

1932 schockierte die Entführung des Kindes von Charles Lindbergh die Weltöffentlichkeit. Auch im Salon der Kopenhagener Fabrikantenfamilie Zulow (Inge Sofie Skovbo, Henrik Larsen) wird der Fall diskutiert.Besonders aufmerksam hört die elfjährige Tochter Emma (Line Kruse) zu, denn sie leidet darunter, dass ihre Eltern nie Zeit für sie haben. Emma hat viel Phantasie, und so fällt es ihr leicht, ihre eigene Entführung vorzutäuschen. Eigentlich will sie ihren Eltern nur einen Schreck einjagen, doch dann lernt sie den Arbeiter Malthe (Börje Ahlstedt) kennen und beschließt, von ihren Eltern Lösegeld zu fordern, um Malthe etwas schenken zu können. Mittlerweile hat die Polizei den Fall übernommen. Malthe gerät bei der Suchaktion in eine Routinekontrolle. Man stellt fest, dass Malthe vorbestraft ist und entdeckt bei der heimlichen Durchsuchung seiner Wohnung ein Kleid von Emma. Für die Polizei steht damit Malthe als Entführer fest. Der gutmütige Malthe, dem Emma erzählt hat, sie stamme aus einer russischen Adelsfamilie und werde verfolgt, ahnt nicht, dass nach ihm gefahndet wird.

Details

Line Kruse, Börje Ahlstedt, Henrik Larsen, Inge Sofie Skovbo, Bent Steinert, u.a.
Søren Kragh-Jacobsen
Kirsten Bonnén Rask, Rumle Hammerich u.a.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken