Einmal mehr als nur Reden

2010

Dokumentation

Wie verändert eine politische Vision ein Leben? Im Februar 1984 bilden 50 ÖsterreicherInnen die Arbeitsbrigade "Februar '34" und brechen auf nach Nicaragua.

Min.72

Start08.10.2010

50 ÖsterreicherInnen reisen im Februar 1984 als TeilnehmerInnen

einer Arbeitsbrigade nach Nicaragua. Ihr Motiv: Solidarität mit der

sandinistischen Revolution, die von der Invasionspolitik der USA

bedroht ist. Einen knappen Monat lang bauen sie unter schwierigen

Bedingungen an einem Gemeindezentrum. Der Film erzählt von

ihren Motiven für diese Reise und ihrer bis heute andauernden

Sehnsucht nach einer anderen Welt.

Was haben diese Menschen dort gesucht - was haben sie gefunden? Wie geht es

ihnen heute - da diese Revolution doch gescheitert, diese Träume geplatzt sind?

Die ProtagonistInnen beschreiben ihre Erlebnisse und ihr damaliges Engagement

erstaunlich nüchtern und humorvoll. Trotz aller Selbstironie wird offenbar: Diese

Erfahrung hat sich für viele von ihnen richtungsgebend ausgewirkt für die eigene

Politisierung und für ein bis heute anhaltendes Engagement für eine "bessere Welt".

Die Wünsche und Hoffnungen sind nicht verloren gegangen. Sie haben zwar ihre

Gestalt, ihre Struktur verändert - nicht aber ihre Substanz.





Ein Film über Engagement, Ernüchterung und die bis heute anhaltende Sehnsucht

nach einer anderen Welt.

  • Schauspieler:Gerhild Trübswasser, Matthias Horvath, Herbert Sburny

  • Regie:Anna Katharina Wohlgenannt

  • Kamera:Robert Neumüller

  • Autor:Anna Katharina Wohlgenannt

  • Verleih:Stadtkino Filmverleih

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Einmal mehr als nur Reden

1/1