Einst süße Heimat - Begegnungen in Transsylvanien

 A 2006
Dokumentation 75 min.
film.at poster

Ein alter Mann lebt in einem Karpatendorf in Transsylvanien. Er ist Sachse. Im Garten hat er ein Leintuch ausgebreitet. Dort will er sterben.. 50 km entfernt sitzt eine Frau auf ihrem Grabstein. Sie ist eine Landlerin. Ihr eingraviertes Todesdatum hat sie seit 5 Jahren überlegt. Der Mann gehört zu den Tätern des Nationalsozialismus, die Frau verbrachte 6 Jahre in einem sowjetischen Arbeitslager. Der Film zeigt zwei Menschen, die den Niedergang der eigenen Kultur überleben.

Details

Gerald Igor Hauzenberger

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken