Der junge Rebell

 Kuba 1961

El joven rebelde

Drama 85 min.
film.at poster

Kuba in den 50er-Jahren: Der Bauernjunge Pedro sieht in der Teilnahme am Kampf der Barbudos gegen das von den USA gestützte Batista-Regime die einzige Perspektive für eine menschenwürdige Zukunft.

Kuba in den späten 1950er-Jahren. Pedro, ein Bauernjunge aus dem ausgebeuteten, von Armut gezeichneten Hinterland, schlägt sich zur Guerilla in der Sierra Maestra durch, weil er in der Teilnahme am Kampf der Barbudos gegen das von den USA gestützte Batista-Regime die einzige Perspektive für eine menschenwürdige Zukunft sieht. Was er will, ist eine Sache, wie dieses Ziel zu erreichen sei, lehren ihn die anderen. Er lernt, dass Disziplin und Einordnung in die Gemeinschaft Grundforderungen an einen Revolutionär darstellen, der nach anderen ethischen Grundsätzen denken und handeln muss als seine Altersgenossen in Batistas Soldateska, die den Auftrag haben, in Sekundanz mit der Geheimpolizei die zivilen Bürger zu drangsalieren.

Das von Cesare Zavattini, einem der Väter des Neoverismo, stammende Drehbuch zeigt den starken Einfluss, den das frühe italienische Nachkriegskino auf die jungen Filmemacher Kubas ausgeübt hat. Espinosa und Alea lernten ihr Regiehandwerk in den Fifties in Rom. (hp)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Blas Mora, Wember Bros, José Yedra, Carlos Sessano, Lenoell Allegues, u.a.
Julio Garcia Espinosa
Cesare Zavattini

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken