Erkan & Stefan

 D 2000
Komödie 90 min.
4.90
Erkan & Stefan

Ausgerechnet das Blödelduo Erkan und Stefan soll die schöne Nina vor Katastrophen bewahren. Voll krass!

Der Tod des Politikers Barschel steht kurz vor der Aufklärung. Dank seiner Beziehungen zur Unterwelt hat der Verleger Eckernförde (Manfred Zapatka) das wichtigste Beweisdokument, ein Tonband, in seinen Besitz gebracht. Doch dann verschwindet das Band versehentlich in der Handtasche seiner Tochter Nina (Alexandra Neldeb| die damit nach München fliegt. BND und CIA heften sich sofort an ihre Fersen.

Mit Erkan und Stefan stehen der jungen Frau jedoch zwei "coole Checker" als Bodyguards zur Seite.

Details

Erkan Maria Moosleitner, Stefan Lust, Alexandra Neldel, Manfred Zapatka, Siegfried Terpoorten, u.a.
Michael Herbig
Ralf Wengenmayr
Stefan Schuh
Philip Weinges, Günter Knarr
Constantin-Film

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Kritik.... nett issa :)
    Hi Leute! Mit gewissen Erwartungen war ich gestern ins Kino unterwegs, und macht mich mit Tränen in den Augen auf den nach Hause Weg.... gelacht - soviel wie seit langem nicht mehr. Selten war ein Film solange Gesprächsthema bei der Heimfart :) Gags, witzige Darsteller, und vor allem hübsche Darstellerinnen ;), altes Thema (ein bisser abgeguckt - wie schon einer vor mir schrieb) aber trotzdem mal was ganz anderes. Grüß Euch... Viktor

    Re:Kritik.... nett issa :)
    Wooooow....voll krass!!! Aber echt, dieser Film übertrifft einen Streifen wie Austin Powers 2um WELTEN!!!!! Unbedingt ansehen! Lachgarantie!!!!!

  • Des flasht fui eini....
    Also,ich finde das dieser Film super-voll-krass ist, das gleichmal vorweg! Doch die Vorgänger DRAGAN & ALDER sind doch niemals zu übertreffen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wer die beiden schon mal um die Ohren gekriegt hat,will keinen Abklatsch von ihnen hören!!!!!!

    Also,unbedingt anschauen,Viel Spaß.............

    Bussi eure kleine NINA-MAUS

  • Welcome
    Welcome to the Türkülü Mügüzün!
    This is Türkülü Havrasüm and this is Türkülü Süvrasüm! Gruzitürkennumoi

  • mörderkrassfettstabil
    Vorweg gleich: wer die Worte "krass", "fett", "stabil" oder "bunny" nicht hören oder
    leiden kann :-) braucht sich den Film nicht anzusehen. Auch jene, die gegen die
    Verhunzung der deutschen Sprache sind, sollten besser was anderes anschauen.
    So, jetzt aber zum Kern: meine Vermutung, daß es sich bei diesem Film um einen
    weiteren nicht-mal-halblustigen-Deutschland-Film handelte wurde zerschlagen!!!
    Seit Hallervorden und Otto (vor 20 Jahren?) konnte keine deutsche Komödie so
    überzeugen wie "Erkan und Stefan". Jawohl, der Film ist komisch, lustig, witzig, wie
    auch immer man das nennen darf. Und verantwortlich sind natürlich die zwei
    "abgedrehten" Hauptdarsteller. Mit ihrer eigenen Art zu reden
    und dem egozentrischen Weltbild von Nachwuchs-Machos sorgen sie nicht nur
    für Verwirrung, sondern auch für jede Menge Unterhaltung. Dazu kommt noch eine
    Story, die Gags am laufenden Band beinahe schon raufbeschwört.
    Achja, Story, hmm... da hat man ziemlich stark von "Staatsfeind Nr. 1" abgekupfert
    und das ganze für deutsche Verhältnisse adaptiert. Und das ist auch schon einer
    der Kritikpunkte. Die Nebendarsteller (BND, US-Militär - Typen) sind allesamt
    irgendwie redundant und verpassen dem Film nur einen agentenhaften Anstrich,
    der leider überhaupt nicht "cool" rüberkommt. Weiters stört das eigentlich sinnlose
    Herumgeballere (und Getöte!) in einigen Szenen. (Ich bin kein Weichei, aber
    Pseudo-Brutalität als Banalität darstellen ist nicht wirklich meins...).
    Jedenfalls, der Film lebt von Stefan und Erkan und auch Nina ("Ninja") kann
    durchaus punkten. Scheint so, als ob der Film rund um diese drei Personen aufgebaut
    ja beinahe konstruiert wurde. Aber das stört nicht weiter.
    Alles in allem, ein toller Filmspaß mit "krassem Fettgelaber".
    Meine Empfehlung: ansehen!

    (Meine Wertung: 8,5 von 10 Punkten)