Evolution

 USA 2001
Komödie, Science Fiction, young 101 min.
6.00
Evolution

Ein Meteor schlägt auf der Erde ein. Mit ihm ist eine außerirdische Lebensform zu uns gekommen, welche die Existenz der Menschheit bedroht. Genre-Persiflage mit David "Fox Mulder" Duchovny

Eine Sensation! Der Lehrer Ira Kane (David Duchovny) und sein Kollege Harry Block (Orlando Jones) entdecken außerirdisches Leben auf der Erde! In einem Meteoriten, der in der Wüste von Arizona aufschlägt, tummeln sich Einzeller, die nicht irdischen Ursprungs sind. Doch die Freude über diesen spektakulären Fund - und die Aussicht auf den nächsten Nobelpreis - trübt sich, als Ira bemerkt, wie schnell sich die Organismen entwickeln. Im Gegensatz zur Jahrmillionen andauernden Evolution des Menschen brauchen diese Lebensformen nur Tage, um vom Einzeller zur Amphibie zum Säugetier zum Primaten zu gelangen.

Die Zeit drängt. Nur wenige Tage bleiben den Wissenschaftlern, um das rapide Ausbreiten des außerirdischen Ökosystems zu stoppen. Zusammen mit der Alien-Forscherin Allison Reed (Julianne Moore) und dem leidenschaftlichen Brandbekämpfer Wayne Green (Seann William Scott) nehmen Ira und Harry den Kampf gegen die Aliens auf. Das Militär, das mit herkömmlichen Mitteln gegen die Invasion vorgeht, macht die Situation nur noch schlimmer. Doch in buchstäblich letzter Sekunde entdeckt Ira Kane ein Mittel, das sich gewaschen hat und die gefräßigen Außerirdischen aufhalten kann: Anti-Schuppen-Shampoo...

Details

David Duchovny, Julianne Moore, Sarah Silverman, Michael Bower, Wayne Duvall
Ivan Reitman
John Powell
Michael Chapman
Don Jakoby, David Diamond, David Weissman
Columbia TriStar

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • MIST!
    Der Film schlägt alle schlechten! Er war die "Preiselbeere des Jahres!", für mich. Weder lustig, noch sind die Schauspieler gut! Nur der färbige Prof. und Turnlehrer war super! Naja.... Trotzdem nicht zu empfehlen!

  • also
    Evolution

    WAYNE GREEN ( Sean William Scott ) fährt in die Wüste, er nimmt sich seine Freundin die aufblasbare Gummipuppe mit und probt mit Ihr den Ernstfall einer Feuernotrettungssituation. Er ist gerade so schön am Lungen draufspringen und wiederbeatmen, und in Gedanken versunken über seine Baldige Prüfung, als neben ihm ein Meteorit einschlagt und sein Auto 500 x überschlagen läßt und ca. 20 Meter weit fliegen läßt.
    Das ganze rast in eine unterirdische Höhle. In der Universität der Stadt in dem Kaff in Arizona, da links unten in den USA werkelt DR. IRA KANE ( David Duchovny ) gerade mit seinen Schülern herum um Ihnen ein bißchen grausame Physik und Chemie beizubringen während sein Kollege DR. HARRY BLOCK ( Orlando Jones ) gerade das selbe mit ner Zuckerschnute vorhat. Sie hören von WAYNE und dem Meteoriten und fahren am nächsten Tag sofort auf den Fundort. Die Polizei läßt sie passieren und sie entdecken einen Meteoriten.
    Der wird untersucht und ein Stück mitgenommen. Aber gerade beim Abschlagen des Stückes, rinnt so ne Art Flüßigkeit hinaus. Das ganze ab ins Labor. Nach kurzer Untersuchung stellt KANE fest, das sich in der Flüßigkeitsprobe Zellen befinden die sich rasend schnell teilen, und noch dazu 10 Basenpaare statt 4 haben, wie alles auf der Erde. Kein Zweifel, Aliens sind gelandet. BLOCK glaubt ihm nicht, sieht dann aber das ganze, und noch schlimmer wird es, als er erfährt das sich die ganzen Dinger einer Metose unterzogen haben, und sich verwandelt haben von Ein in Vielzeller. Beide müssen noch mal hin, sehen aber das es da nicht weitergeht.
    Das Militär ist da und hat alles unter Besitz genommen. So mehr schlecht als Recht schafft sich KANE Durchgang und stößt mit der leicht schußeligen DR. ALLISON REED zusammen. Die wiederum verbietet es ihm das ganze zu untersuchen und so müssen sie den Gerichtlichen Weg wählen, was aber daneben geht, denn KANE ist als Virentester bekannt, der 140.000 Soldaten mit einem neuen Impfstoff a la ¿ Outbreak ¿ getestet hat, wovon viele sehr sehr krank wurden. Also schnappen sich die beiden, KANE und BLOCK die richtige Ausrüstung und brechen in dem AREA 51 ähnlichem Gelände ein. Sie kommen hinein und schaffen es sogar in die Höhle vorzudringen, was hat sich da aber verändert ? Seit dem letzten Besuch, wo er mit der Schulklasse auf Exkursion war und aus den Tonnen von Magic Mushrooms ähnlichen Gewäschen ist eine Art Dschungel geworden. Einige Viecher sieht er, und versucht eines einzufangen. In der Höhle, die weitverzweigt durch den halben Bundesstaat Arizona geht, wird gefressen, getötet, geliebt und zellgeteilt. Lauter bunte Monster, eines komischer und häßlicher als das andere, lauter kleine ¿ E.T. ¿ ähnliche Dinger schwirren herum.
    BLOCK versucht eines einzufangen, und just in dem Moment werden sie entdeckt, leider landet auch eine Mördermegagelse in BLOCK´s Anzug, und die einzige Lösung ist, das das Vieh rausoperiert wird.
    Nach ner lustigen OP, geht es erst mal auf Untersuchung. In der halben anliegenden Stadt werden komische Würmer gefunden. Die sind aber alle Tot. KANE kommt drauf, das die Viecher keinen Sauerstoff vertragen, sondern nur ne Atmosphäre die Methan ähnlich Stickoxid reich ist. Die Viecher gewöhnen sich leider all zu schnell an den Sauerstoff, wie KANE feststellt, anhand nem Friedhof von ausgewachsenen Flugechsen.
    Schnell zurück und alle warnen, bevor GOVERNOR OF ARIZONA ( Dan Aykroyd ) alles entdeckt.
    GENERAL WOODMAN ( Ted Levine ), KANE´s Exfreund und Chef beim Pentagon hat auch die Jagdsaison eröffnet, leider auf KANE.
    Wem gefällt ¿ Men in Black ¿ oder ¿ Mars Attacks ¿ oder vielleicht ne Portion ¿ Akte X ¿ mäßiger
    ¿ Congo ¿ Verschnitt ? Wer weidet sich an ¿ Jurassic Park ¿ und an ¿ Der Blob ¿ oder vielleicht ein bißchen ¿ Galaxy Quest ¿ multipliziert mit ¿ Das Gen Experiment ¿, dazu ein Schatzkistchen ¿ Mars Attacks ¿ und
    ¿ Tremors ¿ Im Land der Rake

  • Vergesst Akte X
    Dieser Film ist eine Abrechnung mit Akte X und Jurassic Park, ohne auf wirlkich blöden Humer a la Scary Movie zurückgreifen zu müssen. Absolut sehenswert!

  • Evolution
    Den ganzen Film über wartet man darauf, dass da noch mehr kommt. Wird er lustiger oder schrecklicher?
    In Wirklichkeit wird er nur langweilig und blöd.
    Ich war nicht der Einzige der das Kino vor den Ende verlassen hat.

  • absolute spitzenklasse!
    dieser film war echt eine überraschung. der herrlich schwarze humor und die aussergewöhnlich phantasievollen kreaturen sind spitzenklasse. am besten vergleichbar ist der film mit mars attacks und ghostbusters.
    er nimmt filme wie jurrassic park oder outbreak auf die schippe, das aber nicht in der üblichen slapstick form (wie z.b. bei scary movie), sondern in seiner eigenen unterschwelligen art (ähnlich wie bei mars attacks). herausgekommen ist ein sehr eigener und besonderer film, der sich eindeutig stark von genrekollegen (positiv)unterscheidet.
    für mich ist evolution einer der besten (vielleicht der beste) film, den ich in letzter zeit gesehen habe.
    wer im moment eine gute, phantasievolle und rabenschwarze komödie im kino sehen möchte, ist mit evolution BESTENS bedient.

    mfg,
    mandark

  • wiederholung und deshalb fad
    Dieser Film ist ein Paradebeispiel dafür warum der Kinosommer dieses Jahr - zumindest bisher - noch fader ist als der des Vorjahres. Es ist alles nur noch Wiederholung. Das war noch nie schlimmer. Alle Filme sind alte Hüte. Ivan Reitmans EVOLUTION z.B. ist nicht mehr als eine blasse Kopie von Barry Sonnenfelds MEN IN BLACK und Reitmans eigenen 80er Jahre Helden - den GHOSTBUSTERS. Eine schwache, billige und uninspirierte Story dient bei EVOLUTION als Basis für schrecklich lahme Gags und einige gar nicht aufregende Effekt - und Materialschlachten. Akte-X Mann David Duchovny (!) spielt Dr. Kane und untersucht einen seltsamen, blutenden Kometen der auf die Erde geknallt ist. Bald quillt einzelliges Leben aus dem außerirdischen Stein und entwickelt sich in einem höllischen Tempo weiter. Die Monster die daraus entstehen haben mit uns Menschen nichts Gutes im Sinn, aber man hat sie sehr schnell durchschaut. Wenn sie süß dreinschauen sind sie klarerweise böse und sobald sie schleimig aussehen stinken sie natürlich und sobald sie zerplatzen hat man sie für immer besiegt. Außerdem, weil das immer aktuell ist, legen sich auch ein paar Möchtegern-Dinosaurier ordentlich ins Zeug und bleiben dabei stets stinklangweilig. Julianne Moore wollte nach HANNIBAL unbedingt nochmals in einem schlechten Film mitspielen und genau deshalb ist sie mit dabei. Im Kino habe ich auch noch eine Vorschau von - heul - AMERICAN PIE 2 gesehen und JURASSIC PARK 3 steht uns auch noch bevor. Auf der anderen Seite darf man sich ja in der nächsten Zeit auch auf Filme wie A.I., FINAL FANTASY, BLOW, HEDWIG AND THE ANGRY INCH oder die neue, verlängerte Version von Coppolas Meisterwerk APOKALYPSE NOW freuen. Es kann also nur besser werden. ;-) 2/10

  • Evolution
    Scheiß Film. Echt nur Dreck was die in Hollywood so produzieren. Anstatt zu lachen hab ich eher um mein Eintrittsgeld geweint. Würd ich echt nicht weiter empfehlen...

  • lustig lustig
    Evolution

    WAYNE GREEN ( Sean William Scott ) fährt in die Wüste, er nimmt sich seine Freundin die aufblasbare Gummipuppe mit und probt mit Ihr den Ernstfall einer Feuernotrettungssituation. Er ist gerade so schön am Lungen draufspringen und wiederbeatmen, und in Gedanken versunken über seine Baldige Prüfung, als neben ihm ein Meteorit einschlagt und sein Auto 500 x überschlagen läßt und ca. 20 Meter weit fliegen läßt.
    Das ganze rast in eine unterirdische Höhle. In der Universität der Stadt in dem Kaff in Arizona, da links unten in den USA werkelt DR. IRA KANE ( David Duchovny ) gerade mit seinen Schülern herum um Ihnen ein bißchen grausame Physik und Chemie beizubringen während sein Kollege DR. HARRY BLOCK ( Orlando Jones ) gerade das selbe mit ner Zuckerschnute vorhat. Sie hören von WAYNE und dem Meteoriten und fahren am nächsten Tag sofort auf den Fundort. Die Polizei läßt sie passieren und sie entdecken einen Meteoriten.
    Der wird untersucht und ein Stück mitgenommen. Aber gerade beim Abschlagen des Stückes, rinnt so ne Art Flüßigkeit hinaus. Das ganze ab ins Labor. Nach kurzer Untersuchung stellt KANE fest, das sich in der Flüßigkeitsprobe Zellen befinden die sich rasend schnell teilen, und noch dazu 10 Basenpaare statt 4 haben, wie alles auf der Erde. Kein Zweifel, Aliens sind gelandet. BLOCK glaubt ihm nicht, sieht dann aber das ganze, und noch schlimmer wird es, als er erfährt das sich die ganzen Dinger einer Metose unterzogen haben, und sich verwandelt haben von Ein in Vielzeller. Beide müssen noch mal hin, sehen aber das es da nicht weitergeht.
    Das Militär ist da und hat alles unter Besitz genommen. So mehr schlecht als Recht schafft sich KANE Durchgang und stößt mit der leicht schußeligen DR. ALLISON REED zusammen. Die wiederum verbietet es ihm das ganze zu untersuchen und so müssen sie den Gerichtlichen Weg wählen, was aber daneben geht, denn KANE ist als Virentester bekannt, der 140.000 Soldaten mit einem neuen Impfstoff a la ¿ Outbreak ¿ getestet hat, wovon viele sehr sehr krank wurden. Also schnappen sich die beiden, KANE und BLOCK die richtige Ausrüstung und brechen in dem AREA 51 ähnlichem Gelände ein. Sie kommen hinein und schaffen es sogar in die Höhle vorzudringen, was hat sich da aber verändert ? Seit dem letzten Besuch, wo er mit der Schulklasse auf Exkursion war und aus den Tonnen von Magic Mushrooms ähnlichen Gewäschen ist eine Art Dschungel geworden. Einige Viecher sieht er, und versucht eines einzufangen. In der Höhle, die weitverzweigt durch den halben Bundesstaat Arizona geht, wird gefressen, getötet, geliebt und zellgeteilt. Lauter bunte Monster, eines komischer und häßlicher als das andere, lauter kleine ¿ E.T. ¿ ähnliche Dinger schwirren herum.
    BLOCK versucht eines einzufangen, und just in dem Moment werden sie entdeckt, leider landet auch eine Mördermegagelse in BLOCK´s Anzug, und die einzige Lösung ist, das das Vieh rausoperiert wird.
    Nach ner lustigen OP, geht es erst mal auf Untersuchung. In der halben anliegenden Stadt werden komische Würmer gefunden. Die sind aber alle Tot. KANE kommt drauf, das die Viecher keinen Sauerstoff vertragen, sondern nur ne Atmosphäre die Methan ähnlich Stickoxid reich ist. Die Viecher gewöhnen sich leider all zu schnell an den Sauerstoff, wie KANE feststellt, anhand nem Friedhof von ausgewachsenen Flugechsen.
    Schnell zurück und alle warnen, bevor GOVERNOR OF ARIZONA ( Dan Aykroyd ) alles entdeckt.
    GENERAL WOODMAN ( Ted Levine ), KANE´s Exfreund und Chef beim Pentagon hat auch die Jagdsaison eröffnet, leider auf KANE.
    Wem gefällt ¿ Men in Black ¿ oder ¿ Mars Attacks ¿ oder vielleicht ne Portion ¿ Akte X ¿ mäßiger
    ¿ Congo ¿ Verschnitt ? Wer weidet sich an ¿ Jurassic Park ¿ und an ¿ Der Blob ¿ oder vielleicht ein bißchen ¿ Galaxy Quest ¿ multipliziert mit ¿ Das Gen Experiment ¿, dazu ein Schatzkistchen ¿ Mars Attacks ¿ und
    ¿ Tremors ¿ Im Land der Rake

    Re: lustig lustig
    ........und was nun .... hast du den Film gesehen, oder postest du hier auch nur das du irgendwo abgekupfert hast?