Fast & Furious 6

 USA 2013
Thriller, Krimi, Action 23.05.2013 ab 12 130 min.
7.20
Fast & Furious 6

FBI-Agent Hobb begibt sich auf die Jagd nach einer Organisation von kriminellen Rennfahren, die als tödlich-ausgebildete Söldner agieren..

Nach ihrem großen Rio-Coup haben sich Dominic Toretto (Vin Dieseb| Brian O'Conner (Paul Walker) und ihre Crew auf der ganzen Welt zerstreut. Durch die 100 Millionen Dollar sind sie zwar reich, leben jedoch ständig auf der Flucht. An eine Rückkehr in ihre Heimat ist nicht zu denken. FBI-Agent Luke Hobbs (Dwayne Johnson) ist derweil auf der Jagd nach einer Organisation von tödlich-ausgebildeten Rennfahren. Die Söldner agieren in über 12 Ländern. Ihre Befehle erhalten sie von dem übergeordneten Bandenführer Owen Shaw (Luke Evans). Unterstützung erhält er durch Letty (Michelle Rodriguez), der totgeglaubten Liebe von Dom. Hobbs weiß, dass er die kriminelle Bande nur stoppen kann, wenn er sie auf der Straße besiegt. Dafür braucht er die Hilfe von Dom und bietet diesem an, sich seinem Elite-Team in London anzuschließen. Als Belohnung würden Dom und seine Partner von ihren Verbrechen freigesprochen werden.

Details

Vin Diesel, Paul Walker, Dwayne Johnson, Michelle Rodriguez, Jordana Brewster u.a.
Justin Lin
Lucas Vidal
Stephen F. Windon
Chris Morgan
UPI
ab 12

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Echt abgefahren :-)
    The Fast and the Furious 6 - ist echt gut. Wer auf eine glaubwürdige Geschichte wartet, ist fehl am Platz. Wer sich Action in großem Stil wünscht, wird gut bedient. Damit sind wir leider beim Minus-Punkt des Streifens: Die Action ist arg übertrieben und mindert die Qualität. Auf der anderen Seite aber macht es großen Spaß, Dom (Vin Diesel), Brian (Paul Walker), Hobbs (Dwayne Johnson) und auch Letty (Michelle Rodriguez) wieder zu sehen. Hier sieht man ein tolles Team, das einem wirklich sympathisch sein kann. Dass es im Film auch starke humoristische Elemente gibt, überrascht und erfreut gleichfalls. FAST + FURIOUS 6 schließt an die Qualität von FF 1 an und man darf sich auf Teil 7 freuen und hoffen, dass man es dort, mit ein bisschen weniger Action abfahren lässt. Viel Spaß bei guter Unterhaltung ist diesmal auf jeden Fall gegeben :-)

  • Geil - 1


    Vorwort und kurze Erklärung:

    Ich bin bei Teil 5 in Ohnmacht gefallen, ich bin jetzt bei Teil 6 in Ohnmacht gefallen. Auch wenn die Stunts unrealistisch sind, Scheiß drauf, es ist der beste Action Auto Film den ich je gesehen habe. Nun ich habe einen mitteleuropäischen Atombombenangriff in meinem Hirn gehabt, meine 250 Billionen Synapsen sind vor Freude durchgedreht, meine Freundin hat sich im Kino eine Reihe vorgesetzt, weil ich dauernd irgendeinen Körperteil schlagen wollte, und so Kleinigkeiten wie, Schatz kann ich mal ausprobieren wie 'ne Kopfnuss sich anfühlt, wollte sie nicht, ja Frauen sind wehleidig und kompliziert. Wo sind die alten Gladiatoren geblieben die sich bei einem schönen Mann gegen Mann Kampf vor Freude die Nase abgebissen haben und nachher saufen gegangen sind? Keine Ahnung. Jedenfalls seit einem Jahr warte ich auf Teil 6, wie ein Äthiopisches Hungerkind auf Brot, wenige Dinge sind wichtig im Leben außer, Atmen, Essen, ein sauberes Klo im Urlaub und der 6. Teil der Serie um Autos, schöne Menschen, geile Körper, super coole Boliden, und ja alles was geil ist. Und weil es so schön ist, fange ich gleich mit den Darstellern an.

    Kurz die Handlung das man sich ein Bild machen kann:

    Nach dem erfolgreichen Raub in Rio, Teil 5 war das, sind Dominic Toretto und seine Crew in den Ruhestand gegangen. Dom lebt mit Elena Neves, seiner Schwester Mia, Brian O’Conner und dem gemeinsamen Sohn zusammen auf den Kanarischen Inseln. Gisele und Han wollen nach Tokio ziehen, Roman und Tej führen ein Luxusleben. DSS-Agent Luke Hobbs und seine Partnerin Riley sind mit der Untersuchung der Zerstörung eines russischen Militärkonvois betraut. Im Laufe seiner Ermittlungen fand Hobbs heraus, dass der ehemalige britische SAS-Soldat der Special Forces, Owen Shaw und seine Bande dafür verantwortlich. Hobbs macht Dom ausfindig und bittet ihn um seine Hilfe, um Shaw zu verhaften. Dom lehnt zunächst ab, ändert seine Meinung jedoch als er von Hobbs erfährt, dass seine Ex-Freundin Letty, die er für tot hielt, an den Überfällen beteiligt war. Er ruft seine Crew zusammen, die sich bereit erklärt Hobbs bei der Festnahme von Shaw zu helfen. Im Gegenzug erhalten sie vollständige Amnestie für ihre Verbrechen. Und darum geht es im Film, Letty finden, den Bösen fangen, Hobbs überzeugen, alle ausschalten, und 'ne Menge Technik und Autos.

    Die Menschen rund um den Film:

    den Film zu beschreiben ist wirklich schwierig, aber ich fangen mal mit den Menschen an, die sind nämlich allesamt einmalig, auch wenn mich das Ganze irgendwie an die glorreichen 7 erinnert, obwohl es glaube ich nur 6 Leute sind.

    Also wir hätten da

    Vin Diesel als Dominic Toretto:

    Der 1967 geborene New Yorker afro-amerikanischer und italienischer Abstammung spielt hier in dem 6. Teil der Serie mit, die meiner Meinung nach locker mit den anderen mit halten konnte, und sogar viel besser gewirkt hat, weil der Film teilweise gar nicht so ist wie die andere Filme. Nämlich, hipper, mehr Action weniger Handlung, nein im Gegenteil, er ist wirklich gut und intelligent durchdacht, auch wenn ein paar Logiklöcher drinnen sind und wenn einige Details fehlen. Im Film spielt Vin das was er am besten kann, den knautschigen Teddy Bär Typen der Frauen gerne hat, der früher eine unrühmliche Vergangenheit hatte, der die Loyalität in Person ist, er hat wiederum den super berühmten Schlafzimmerblick, der Frauenherzen höher schlagen lässt, und er ha das was

    echt gut - 6
    Gedreht wurde in Teneriffa, viel im Studio, viel am Computer was man nicht sieht, viel in London aber nicht alles da man nicht für alles 'ne Erlaubnis bekam, in Teneriffa deswegen weil man 20 Millionen US $ an Steuern sparen konnte, einiges wurde in Glasgow gedreht, die Crew bestand aus 250 Leuten, leider hat der Film wirklich nichts neues, er erfindet nichts neues, er setzt auf altbewährte Dinge die er sehr gut umsetzt, aber wenn es um Drama geht und Anspruch, 'ne ist er nicht so sehr. Die Geschichte ist nicht sonderlich intelligent, sie ist einfach gemacht, und auch wenn vieles zusammengeschustert wirkt, ja egal, der Film ist einfach super.

    Vielen mögen die Dialoge wie eine Wurst aus Pathos, Ehre, Familie und Weihnachten vorkommen, mir aber haben sie eigentlich recht gut gefallen, ich habe mich aber sowieso nur auf Action konzentriert und das Hirn abgeschalten. Die Musik zum Film passt super auch wenn sie nicht meinen Geschmack trifft, die technischen Dinge im Film sind sehr gut gemacht, und die Ursprungsgeschichte, Autorennen usw. ja das ist schon lange aus, man hat einfach 'ne neue Story gebraucht.

    Action, Humor, Popcorn, ja das wirkt, aber kein Familienfilm ist eher ein Teenie und Männerfilm, meine Freundin hat gelitten ,die hat sicher einen Nasenbeinbruch als ich sie durch das Kino geschleudert habe, und erst am Ende sah ich den Warnhinweis, alles wurde von Stuntmen gemacht, schade das ich keiner bin. Ja der Film erfüllt Männerträume, meine auf alle Fälle, 93 von 100 Punkten. Und das deswegen weil ich nicht nachdenke und mich an dem erfreue was ich sehe.

    Geil - 5
    jugendlich, aber gefährlich, ein Raub Wolf, ein Mörder und ein besserer Dieb, ein sehr guter sogar, er stiehlt etwas das viele Milliarden US $ wert ist, er hat Charisma, ist wenig zu sehen und passt super in die Rolle, er bringt viel voran man sieht ihn leider zu wenig und er ist ein Charakterkopf, 1973 in Wales geboren, viel Schauspielerfahrung hat er nicht, aber genügend Talent, was hier nicht sehr viel eingesetzt wird, leider aber das macht nichts, er passt, nur hätte ich mir seine Rolle gefährlicher gewünscht und nicht ein bisschen vorhersehbar, was einigermaßen vorgekommen ist, macht aber nichts, im Film vergisst man vieles, weil er einfach so geil ist und so viel Action hat und einfach so super ist. Ja ich mag ihn und er ist ein guter Darsteller.

    Ja das wäre es mal, bis auf einige Nebenrollen wie, Kim Kold als Klaus, 1993 geboren, Bodybuilder, sehr stark, Muskelprotz, meine Güte was für ein Hüne, er war früher Footballspieler, er hat 'ne Achillessehnen Entzündung gehabt, und er ist ein Monster.

    Ja das war es mit den Rollen, jetzt kommt mal der Rest.

    Action, Drama, Stunts, wie hat mir der Film gefallen?

    Ich kann nicht zählen wie oft ich in Ohnmacht gefallen bin, in Amerika hat der 160 Millionen US $ teure Film der 128 Minuten mit Abspann dauert, recht nett was eingespielt, schätze weltweit wird er an die 250 Millionen US $ einspielen, mit viel Glück. Nun der Film ist keine Leuchte, ja klar, die Stunts klar oft übertrieben, aber irgendwie schafft es der Film einfach megageil zu wirken, er ist irgendwie gut, er hat gute Darsteller, 'ne super Story, naja, O.K. super nicht, aber wirklich ansehnlich, er ist gut gemacht, er hat gute Leute, und er hat viel Action, aber nicht zu viel, und wenn ich denke, he das ist Teil 6, ja bitte, andere Filme sind nach Teil 2 schon Schrott, nein das ist einer der Filme die man sich 10 x ansehen kann, würde ich sagen, obwohl mir Teil 5 besser gefallen hat da mehr Action und mehr Spannung war, hier ist der Film wieder mehr familiär, ruhig und dann das mit dem Kind, ja O.K. passt in einen Actionfilm nicht, dann das Ganze Trara mit Familie und zusammenhalten, wo sind die Jagden, die Irren Typen die Gefahr, die Morde, das Blut, die ganzen Dinge die einen Film geil machen? Nun, das war hier nicht nötig, und auch wenn der Film an Schwächen leidet ist mir egal, ich liebe den Film denn die paar Schwächen, seien wir mal ehrlich wie viel haben andere Filme mehr? Die paar Schwächen sind nicht wirklich erwähnenswert, auch wenn das Drehbuch schwächelt, die Darsteller zwar gut aufgelegt sind aber oft aussehen und wirken als wären sie Mumien, weil sie spielen so ohne Elan aber das sind nur ein paar Szenen, wenn du das dann gesehen hast, bevor du dich ärgerst, Bumm ,da spielt es Hiroshima in deinem Kopf ab, du fällst vom Sessel, kriegst Herzrasen, ich schon da in meinem Brustkorb ein Nitrogesteuerter Plasma Injektion Tank mit Wasserstofffüllung statt einem Herz schlägt. Übrigens hat der Film noch eine coole Nebenrolle zu bieten, Mixed Martial Arts Kämpfer Gina Carano die ziemlich viel austeilen kann und einstecken kann, sieht man, super Weib.

    Geil - 4
    geboren als Tyrese Darnell Gibson, hat er früh schon Erfahrung gemacht mit Gewalt, er war auch im Wrestling tätig, Modell, Sänger und ein rechtes Talent, im Film spielt er einen Profi, einen Autoliebhaber und er sorgt einigermaßen für ein bisschen Lachen weil sein Freund

    Chris Bridges als Tej Parker, der Beste Freund von ihm ist. 1978 als Christopher Brian Bridges in Illinois geboren, Rapper, Schauspieler, Millionär, Frauenfreund, im Film kommt wenig von ihm rüber, er ist nur so der Sidekick, auf den ich mal verzichten kann, allerdings bei einigen Szenen muss ich sagen, ja gut das die 2 dabei sind, sie bringen einiges voran vom Film, also durch die beiden Freunde wird der Witz rein gebracht, sonst sind sie leider austauschbare Leute, das finde ich wirklich schade, denn anfangs ist es ja so das man sich für die Figuren ein bisschen Zeit nimmt, doch die Action nimmt überhand und das mit der Zeit verblasst, also treten die 2 nur noch auf wenn es brenzlig wird, einer kennt sich mit Computer aus, man sieht wenig, man hört wenig von deren Vorgeschichte, außer das sich im Film alle von Kind an kennen.

    Kommen wir zu was Asiatischem das darf natürlich nicht fehlen in einem neuartigen Actionfilm und zwar zu dem süßen Sung Kang als Han Seoul-Oh der ja wie Dominic im Film früher ein Straßenfahrer war, ein sehr guter, ja der ist im 3. Teil glaube ich zum Team zu Dominic dazu gestoßen, und das macht ihn auch so sympathisch, wie viele andere Figuren, alle haben eine Vergangenheit die nicht rühmlich ist, alle sind jetzt eine Familie, alle verstehen sich gut, alle halten zusammen, und alle mögen sich, jeder hat aber sein eigenes Leben und man ist füreinander da, jeder hat Sinn für das Schöne und Han hat im Film sogar die Liebe entdeckt, zu einer sehr schönen Frau die ich gleich erwähne. 1972 in Amerika geboren, Koreanische Vorfahren und im Film ist er für das Schnelle zuständig, für Autos, für Ideen und was weiß ich, hier in Teil 6 leider nicht, vielleicht in Teil 7 der ja geplant ist und wo man am Ende von Teil 6 kurz warten sollte, denn da ist der Vorschaublick für Teil 7 schon zu sehen, echt irre. Jason Statham spielt 'ne kleine Rolle. Nun, er hat im Film einen ganz wichtigen Auftritt, denn er hat mit einer Frau zu tun, es gibt Liebe, Schmerz und Trennung, Drama, Action und Ärger, er ist nicht of zu sehen und das reicht schon, er ist ein guter Typ, netter Darsteller, bringt den Film nicht sehr vorwärts, man sieht ihn nur kurz, er ist aber nicht unverzichtbar, weil das Team Familie einfach gut zusammenhält.

    Er verliebt sich in Gal Gadot als Gisele Yashar, die ist ja im Film ein Mossad Agent früher gewesen, sie ist dann zu einer Autofahrerin geworden, hat sich im Team wohl gefühlt, ist gut eingeführt worden in den Teilen vorher, nicht so gut wie Rodriguez aber immerhin, sie ist 1985 in Israel geboren, war 2004 Miss Israel, ist nur bekannt aus der Filmserie, hat im Film wenig Auftritte, aber einen geilen und einen coolen und einen dramatischen, mehr sage ich nicht, und sie ist wirklich verdammt hübsch. 2 Szenen sind im Film mit ihr wichtig, der Reset von den
    8 – 10 Szenen sind unwichtig. Aber trotzdem ist das so gedreht worden dass man gar nicht merkt dass sie unwichtig wäre.

    Die wichtigste Hauptperson neben Dominic ist natürlich Luke Evans als Owen Shaw der ja den Bösewicht spielt, gefährlich, raubtierhaft, intelligent, nicht zu begreifen, nicht zu verstehen jenseits von Gut und Böse, sehr gewieft, sehr ausgefuchst,

    Geil - 3
    Jetzt kommt was Weibliches.

    Michelle Rodriguez als Letty Ortiz. Herrlich, diese Frau irre, sie war ja im Film früher die Freundin von Dominic, sie ist jetzt im Film eine Frau die Ihr Gedächtnis verloren hat, sie hat also Amnesie, ja das ist eine super Erklärung im Film glaubhaft, etwas vielleicht an den Haaren herbeigezogen aber glaubhaft, dank Ihrer Darstellung. O.K. viel hat sie nicht machen müssen, ist ja auch nur ein Action Film und da ist nicht alles immer logisch. Nun wer ist Belle Michelle. Ich finde sie ist eine verdammt gut aussehende Frau, spielt die Rolle recht gut, wirkt so richtig herb und derb, mit ihr würde ich mich nicht anlegen, sie ist im Film auf der anderen Seite, also auf der Seite des Bösen was ich jetzt nicht erklären will, Dominic erfährt ja im Film das sie noch lebt, das hat Hobbs ihr gesteckt. Ja und ich muss sagen, sie ist im Film was cooles, ein echt cooler Typ, also ich muss sagen, sie ist einer der wenigen Frauen der ich alle Rollen abnehme die gefährlich oder hart sind. Im Film sieht sie zeitweise aus wie 'ne blöde Hure, aber sie ist es nicht, im Gegenteil, sie ist ein zerbrechlicher Mensch, zeigt wenig davon her, hat Ihre Fehler und Ihre Vorlieben und das ist auch gut so, im Film zeigt sie Ihre harte Seite. 1978 in Texas geboren, als Mayte Michelle Rodriguez, mit mexikanischen Eltern. Wenn die Welt untergeht, dann würde ich sie als Leibwächter engagieren. Nun, sie ist keine super Schauspielerin im Film, was die meisten nicht sind, macht nichts, ich liebe den Film trotzdem, nur so nebenbei, das Drehbuch ist halt so geschrieben das kein Method Acting erforderlich ist. Sie hat auch eine unrühmliche Vergangenheit, Trunkenheit am Steuer und Unfallflucht ist das was sie in den Knast brachte. Dass sie nur 17 der 180 Tage im Knast war, ja sie ist halt berühmt. Nun lebt sie ein ruhiges Leben, im Film nicht, da kann sie wirklich gut austeilen, herrliche Szene als sie in der U Bahn war und gegen eine FBI Agentin gekämpft hat.

    Weiter geht es mit was süßen, und zwar mit

    Jordana Brewster als Mia Toretto, das ist die Schwester von Dominic, die ist ja im Film mit Brian zusammen. Wenn ich sie in Dallas sehe, der neuen Staffel, denke ich immer meine Güte, so was hübsches, einer der hübschesten Frauen die ich jemals gesehen habe, nur ein Problem, sie wirkt immer gleich, sie hat immer den gleichen Gesichtsausdruck, ich glaube der Steven Seagal Virus hat da zugeschlagen. Immerhin im Film hat sie 4 Gesichtsausdrücke, aber das ist deswegen weil sie wenig Rolle hatte, sie spielt nur das Hausmütterchen, hat ein paar Szenen wo sie schreien darf und herumschlagen und das war es auch schon, und sie passt auf das Kind von Brian auf und ermutigt ihn nach Letty zu suchen. Warum sie so gut aussieht? Ganz einfach die Gene. Maria João ist ein ehemaliges brasilianisches Badeanzugmodel der Sports Illustrated und ihre Brasilianische Mutter. Tja, 2002 wurde Brewster von der US-Zeitschrift „Stuff Magazine“ zur 96. heißesten Frau der Welt gewählt, ich hätte sie unter die Top 10 all Time gewählt. Nun zurück zum Film, 1980 in Panama geboren ist die 1,70 Meter Süße eine rechte nette Bereicherung, leider nicht mehr, sie hat zu wenig Auftritt, und ja auch noch eines, sie ist in echt ein wirklich nettes Mädchen.

    Kommen wir zu einer wichtigen Nebenrolle, und zwar zu
    Tyrese Gibson als Roman Pearce, das ist der Freund von Brian, den er seit Kindeszeitalter schon kannte, jedenfalls im Film. 1978 in L.A.

    Geil - 2
    einen richtigen Mann ausmacht. Muckis, Köpfchen, und wirklich 'ne Menge Ahnung von coolen Autos. Er ist im Film so die Vaterfigur, er ist der Hau Drauf Typ, und er ist auch der Führer, auch derjenige der alles abbekommt, immer der Erste sein will, aber nicht immer ist, er versteht alles, oder vieles, und er ist ein Frauenheld, aber ein unfreiwilliger, im Film versucht er nicht die Welt zu retten aber seine Exfreundin zurück zu bekommen nachdem er erfahren hat, dass sie noch am Leben ist. Geboren ist der 1,80 Meter Typ als Mark Sinclair Vincent, und schon von Kindesbeinen an wollte er hoch hinaus, und ich muss sagen er passt hervorragend. Und sein Markenzeichen ist natürlich die geile Glatze.

    Kommen wir zu:

    Paul Walker als Brian O'Conner, der war ja früher ein FBI Agent und ist dann auf die anderen Seite des Gesetzes gewandert, als er Mia Toretto geheiratet hat, mit der er im Film ein Kind hat, endlich, wird eh schon Zeit, das mal einer von den Bösen Jungs auch ein Kind bekommt, ja so werden die alle ruhig die Menschen. Nun, im Film ist es auch so, Brian spielt den ruhigen, er ist Familienvater er hat Sinn für das Gute, er spielt den Typen der nicht nur die Verantwortung übernehmen kann sondern auch tut, denn er ist auf der Suche nach Letty Ortiz. Sicher hat sich der 1973 geborene Kalifornier, mit seinen 1,88 Meter Stockmaß nie gedacht das er Schauspieler wird, jedenfalls nicht wie er früher mit seinen 2 Brüdern herumgetollt hat, aber seitdem er wirklich in echt 'ne Tochter hat, konnte er die Rolle wohl gut rüberbringen. Ich sage es gleich, keiner der Darsteller mußte sich wirklich schauspielerisch anstrengen, aber alle passen hervorragend in Ihre Rollen und spielen sie glaubhaft. Paul übrigens war in der Jugend ein Mormone bevor er dann das aufgegeben hat. Im Film ist er natürlich gleich dabei als er den Anruf bekommt das Dominique seine Hilfe braucht, und schon zu Beginn des Filmes ist es spannend als er, also Brian, mit Dominique auf kurvenreicher gefährlicher Straße sich ein Rennen liefern, einfach bombastisch diese schönen Aufnahmen, dieses geile Motorgeheul, und diese herrlichen Straßenflitzer, die man sehen kann.

    Jetzt kommt die Hand des Gesetzes.

    Mein Liebling, Dwayne Johnson als Luke Hobbs, wäre ich schwul würde ich ihm einen Liebesbrief schreiben. Der 1972 in Kalifornien geborene 1,92 Meter Hühne ist ja eigentlich durch das Wrestling bekannt geworden. Er ist im Film ein ernster Typ, er ist ja Polizist, Spezial Einheit, er lauft ständig mit Armen breit wie Baumstämme rum als hätte er zu viel Anabolika gespritzt doch oh Wunder, es sieht nie lächerlich aus ,nein er spielt seine Muskel Rolle sehr glaubhaft er kommt super rüber, und ursprünglich wollte er nie mit den Leuten die böse sind zusammen spielen, im Film macht er es aber dennoch, denn ihm bleibt keine andere Wahl, denn er will die ganz großen bösen Buben fangen, und dafür ist ihm vieles recht. Er bricht natürlich auch das Gesetzt, er schlägt wo man nicht darf und soll, und das Publikum vor allem ich freut sich, er hat coole Tattoos am linken Oberarm die sein schönes Markenzeichen sind, und er war 7 facher WWE Champion was zuvor nicht mal Hulk Hogan schaffte. Dwayne Douglas Johnson hieß er mit Geburt und er dachte sich nie das er so zu Weltruhm wurde. Seine halbe Familie war im Wrestling und er hat Hulk Hogan besiegt, ja ist eh nur ein Show Kampf, im Film sieht das aber alles anders aus, viel echter und viel gefährlicher, ja das ist es ja was zählt, die Gefahr, die Stunts, oh Mann der Typ kann austeilen, einfach super.