Filme von Vlasta Pospíšilová

CSSR, 2020

FilmKurzfilmAnimation

Kurzfilmprogramm

Min.72

O Maryšce a vlčím hrádku (Von Marischa und der Wolfsburg) Koregie: Edgar Dutka. ČSSR, 1979, 35mm, Farbe, 15 min. Tschechisch mit dt. UT
Lakomá Barka (Die geizige Barka) ČSSR, 1986, 35mm, Farbe, 16 min. Tschechisch mit dt. UT
Paní Bída (Frau Not) ČSSR, 1983, 35mm, Farbe, 15 min
Až opadá listí z dubu (Wenn die Eiche ihre Blätter verliert) ČSSR, 1991, DCP (von 35mm), Farbe, 26 min. Tschechisch mit dt. UT
 
Der unverwechselbare Stil von Vlasta Pospíšilová (Jahrgang 1935) hat die Geschichte der tschechischen Animation entscheidend mitgeprägt. Sie hat als Animatorin an Stop-Motion-Filmen von Jiří Trnka, Jan Švankmajer, Jiří Barta oder Břetislav Pojar gearbeitet. Schon dabei demonstrierte Pospíšilová ihr besonderes Gefühl für die Stop-Motion-Technik und den individuellen Charakter von Puppen und für Action, Spannung und Humor. In ihren eigenen Regiearbeiten brachte sie es zur Vollendung: zunächst in romantischen Geschichten mit Horror-Elementen (Von Marischa und der Wolfsburg), später in Tragikomödien, die tiefes Verständnis für menschliche Schwächen zeigen (Frau Not, Wenn die Eiche ihre Blätter verliert). (Mi.M.)

Powered by JustWatch

04:30 PM (OmU)