Food, GmbH & Co

 
Dokumentation 
Food, GmbH & Co

Wie erkenne ich Gutes Essen?
Hintergründiges rund ums Thema Lebensmittel: Film- und Diskussionsabend der GRÜNEN / Bezirk Perg

Wunsch und Wirklichkeit klaffen bei der Nahrungsmittelproduktion oft weit auseinander. Der aktuelle Dokumentarfilm stellt die Monopolisierung der Lebensmittelindustrie dar, die bestimmt, was wir essen und die auch bestimmt, was wir über unsere Lebensmittel wissen sollen. Die immer krasseren Auswirkungen auf die Qualität der Produkte und Genmanipulation sind in der Landwirtschaft ebenso die Regel wie der Einsatz von Hormonen in der Tierhaltung. Die vor dem Konsumenten/der Konsumentin versteckte Tierquälerei wird ebenso thematisiert wie die bewusste Täuschung der VerbraucherInnen. Die Menschen, die in diesen Bereichen arbeiten leider aber ebenso unter diesen Bedingungen. Der sich auf die US-Verhältnisse beschränkende Film deutet aber auch Auswege für die Verbraucher und Verbraucherinnen, wie für die Erzeugungsseite an.

In der anschließenden Diskussion gehen Wolfgang Pirklhuber und Maria Wimmer auf gesellschaftliche Trends rund ums Essen, auf die europäische Lebensmittelerzeugung und -verkauf, sowie auf den dazugehörigen rechtlichen Rahmen ein. Dabei werden ebenso wie im Film Möglichkeiten und Beispiele aufgezeigt, wie man "Gutes Essen" erkennen und durch gezielten Kauf auch fördern kann. Darüber hinaus bietet die Veranstaltung den BesucherInnen die Möglichkeit, sich über aktuelle agrarische Probleme wie zum Beispiel Entwicklungen rund um die Gentechnik zu informieren.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken