Fourbi

 CH/F 1996
Drama 114 min.
film.at poster

Satirischen Spitzen gegen private Fernsehstationen und deren Vorliebe für die Ausbeutung realer Gefühle.

Rosemonde hat ihre Geschichte an einen privaten Fernsehsender verkauft. Aber eigentlich will sie sich nicht daran erinnern, wie sie vor Jahren einen Mann in Notwehr erstochen hat, und eigentlich ist sie nur am Geld interessiert, das sie als Vorschuss kassiert.

Mit FOURBI nimmt Tanner den Stoff von LA SALAMANDRE auf und deutet diesen für die 90er Jahre um. Die satirischen Spitzen gegen private Fernsehstationen und deren Vorliebe für die Ausbeutung realer Gefühle, gegen Sponsoring um der bloßen Wirkung willen, ohne Rücksicht auf Inhalte, sowie gegen die Korrumpierung durch die Macht des Geldes sind wohldosiert eingesetzt.

Details

Karin Viard, Cécile Basler, Jean-Quentin Châtelain, Anotoine Basler
Alain Tanner

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken