Karin Viard

Das Glück des erfolgreichen jungen Paares Ève und Henri, Eltern des kleinen Malo, scheint ungetrübt. Er ist Dirigent an der Wiener Staatsoper, sie arbeitet am Institut français. Ein rundum stimmiges Leben, wie es scheint – bis sich Henri eines Tages Hals über Kopf in die Lehrerin des Sohnes verliebt …

Julie Delpy erzählt mit viel Witz und Komik von dem gigantischen Chaos, das entstehen kann, wenn sich eine alleinerziehende 40-something-Frau in einen unerwarteten Mr. Right verliebt.

Éric Lartigau erzählt erfrischend komisch aus der stillen, aber gar nicht lautlosen Welt der Familie Bélier, in der alle bis auf Paula gehörlos sind.

Der 2011 in Cannes mit dem Preis der Jury ausgezeichnete Film zeigt mit schonungsloser Offenheit die alltägliche Arbeit der Jugendschutz-Einheit der Pariser Polizei.

Eine ehemalige Fabriksarbeiterin wird Reinigungskraft bei einem Börsenhai: als sie erfährt, dass ihr neuer Chef hinter der Schließung ihrer alten Arbeitsstelle steckt, wittert sie eine Chance, sich zu rächen.

Die Macher des Kino-Hits "Willkommen bei den Sch'tis" sind zurück und präsentieren ihre neue Erfolgskomödie, die im wahrsten Sinne des Wortes grenzenlos lustig ist.

Wer mit wem? Für immer und ewig oder doch nur für eine Nacht? Eine bittersüße und manchmal durchaus bissige Gesellschaftskomödie.

Karin Viard | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat