Frau ohne Gewissen

 USA 1944

Double Indemnity

Drama, Krimi 107 min.
8.40
film.at poster

Unter allen Exkursionen über Eros und Verbrechen, die der Film noir unternimmt, ist "Double Indemnity" die auswegloseste Reise hin zu den Abgründen.

Hinter dem Rücken ihres reichen, älteren Gatten schließt die attraktive Phyllis Dietrichson (Barbara Stanwyck) eine hohe Lebensversicherung ab. Sie hatte ihn in der Hoffnung geheiratet, ein abwechslungsreiches Leben in Luxus führen zu können, doch er hält sie knapp, wacht eifersüchtig über ihre Freizeit und lehnt gesellschaftliche Vergnügungen als überflüssige Geldausgabe ab.

Der junge Versicherungsagent Walter Neff (Fred MacMurray)ist fasziniert von der jungen Frau und lässt sich auf ein Verhältnis mit ihr ein. Raffiniert bearbeitet ihn Phyllis, bis er sich bereit erklärt, den störenden Gatten umzubringen. Mit allen Tricks notorischer Versicherungsschwindeleien vertraut, versteht er es auf perfekte Weise, den Mord als Unfall zu tarnen. Nur sein Chef wittert Unrat, ahnt jedoch nicht, dass sein engster Mitarbeiter und Freund Neff selbst der Täter ist. Er beauftragt ausgerechnet ihn mit der Untersuchung des Todesfalls Dietrichson.

Bald kommt es zwischen den beiden Liebenden und Komplizen zu ernsten Spannungen. Ängste, Verdächtigungen und Misstrauen vergiften die Beziehung. Neff muss schließlich erkennen, dass er für Phyllis nur ein Werkzeug gewesen ist.

Details

Barbara Stanwyck, Fred MacMurray, Edward G. Robinson, Porter Hall, u.a.
Billy Wilder
Miklòs Ròzsa, César Franck, Franz Schubert
John F. Seitz
Billy Wilder, Raymond Chandler, nach dem gleichnamigen Roman von James Mallahan Cain

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken