Frech wie Krümel

 DK 1991

Krummerne

Komödie, Kinderfilm 85 min.
5.70
film.at poster

Klein Krümel belauscht eine Bankräuberbande und macht sich auf die abenteuerliche Suche nach ihrer Beute.

Krümel lebt mit seiner chaotischen Familie in einer kleinen, hellhörigen Wohnung. Vater Jens ist Lehrer, ausgerechnet an seiner Schule. Krümel hat (nicht nur) deswegen Probleme mit seinen Mitschülern und anderen Lehrern. Seine Schwester Stine übt mit Make-up und ihrer Flamme Per und ist ansonsten ungenießbar. Grunk, der kleine Bruder, wurde nach dem einzigen Wort, das er sprechen kann, benannt. Und die Mutter ist im Examensstress. Wie alle hat sie kaum Zeit für ihren Filius.

Zufällig belauscht Krümel zwei Gangster, die einen Banküberfall planen - genau bei der Bank, von der Vater Krümel einen Kredit für ein neues Haus erbittet. Die Räuber verstecken ihren Schatz in einem kleinen Haus. Und zufällig ist das genau das Haus, für den der Vater den Kredit haben will. Krümel macht sich auf die Suche nach der Beute und steckt bald mitten im tollsten Abenteuer.

Details

Laus Hojbey, Dick Kayso, Karen-Lise Mynster, Line Kruse, Lukas Forchhammer, Christian Potalivo
Sven Methling
Togher Birkeland, John Stefan Olsen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken