Frenzy

GB, 1972

Thriller

Ein entlassener Barkeeper wird zu Unrecht verdächtigt, der berüchtigte "Krawattenmörder" zu sein.

Min.116

Richard Blanley ehemaliger RAF-Pilot, ist am Tiefpunkt seines Lebens. In seinem Job als Barkeeper wurde er gekündigt und des Diebstahtls bezichtigt, mit seiner Ex-Frau Brenda gerät er in Streit, nur mit seinem einzigen Freund, dem Gemüsehändler Bob Rusk kann er noch reden. Richard ahnt noch nicht, daß Rusk der berüchtigte "Krawattenmörder" ist, der London unsicher macht.

Als Brenda erdrosselt aufgefunden wird, ist Inspector Oxford von Scotland Yard davon überzeugt, daß Richard der Mörder sei. Richard muß untertauchen und versuchen, die Identität des Mörders auf eigene Faust zu entdecken.

In seinem vorletzten Film kehrt Hitchcock nach London zurück und übernimmt Motive aus seinem ersten Suspense-Film "The Lodger": Eine Frauenleiche am Ufer der Themse und ein zu unrecht Verdächtigter, der um seine Unschuld zu beweisen, den wahren Mörder finden muß. Mit wenig bekannten Schauspielern gedreht wirkt "Frenzy", nicht zuletzt auch wegen der mehr explizit als üblich dargestellten Gewaltszenen realistischer als seine Vorgänger; dennoch geht es dabei nicht um "Realität", sondern um die Vermittlung von suspense durch den Einsatz höchst künstlicher und durchkonstruierter filmischer Mittel.

IMDb: 7.5

  • Schauspieler:Jon Finch, Alex McCowaen, Barry Foster, Barbara Leigh-Hunt, Anna Massay

  • Regie:Alfred Hitchcock

  • Kamera:Gil Taylor

  • Autor:Anthony Shaffer

  • Musik:Ron Godwyn

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.