Fritz Langs deutsche Filme

BRD, 1971

Dokumentation

Min.92

In drei Kapiteln und unter tendenziös ideologiekritischer Maßgabe beschäftigt sich Kreimeier mit dem Werk Langs bis zur Emigration: «Der Ästhet und die Wirklichkeit» zeigt, inwieweit das von der Industrialisierung geprägte Schönheitsempfinden des gründerzeit-lichen Großbürgertums Eingang in Langs Filme fand. «Der Idealist und die Zivilisation» beschäftigt sich mit dem ideologischen Subtext seiner Werke und «Der Bürger und die politische Macht» stellt schließlich den weltanschaulichen Konnex zum dräuenden Faschismus her.


(Text: Viennale 2012)

  • Regie:Klaus Kreimeier

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.