Für das Leben eines Freundes

 USA 1998

Return to Paradise

Drama 111 min.
6.90
film.at poster

Als einer von drei Freunden in Malaysien wegen Drogenhandels verhaftet wird, stehen die anderen beiden vor der Wahl, ob sie sich ebenfalls stellen, oder ihren Kameraden der Todesstrafe überlassen...

Lewis (Joaquin Phoenix), Tony (David Conrad) und Sheriff (Vince Vaughn) verbringen einen traumhaften Sommer in Malaysia mit jeder Menge Frauen, Alkohol und natürlich Drogen. Am Ende der gemeinsamen Zeit bleibt Lewis alleine zurück. Tony und Sheriff fliegen zurück in die USA. Zwei Jahre später werden sie jedoch von der Anwältin Beth Eastern (Anne Heche) aufgesucht, die schockierende Nachrichten aus dem fernen Asien überbringt:
Kurz nach ihrer Abreise wurde Lewis mit dem verbliebenen Haschisch erwischt und dafür zum Tode verurteilt. In acht Tagen soll das Urteil vollstreckt werden.

Die Exekution kann nur unter einer Bedingung verhindert werden: Tony und Sheriff sollen nach Malaysia zurückkehren und ebenfalls drei Jahre hinter Gittern absitzen. Eine schwere Entscheidung steht den beiden Männern bevor: Denn für das Leben ihres Freundes sollen sie nun ihr eigenes völlig unvermittelt aufgeben ...

Details

Vince Vaughn, Anne Heche, David Conrad, Joaquin Phoenix, Vera Farmiga, Nick Sandow, Jada Pinkett, Ming Lee u.a.
Joseph Ruben
Wesley Strick, Bruce Robinson

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • ein Film zum Nachdenken
    hab den Film damals im Kino versäumt, hab ihn aber gestern im ORF nachgeholt. Muss schon sagen: Der Streifen ist starker Tobak. Er stellt einen auch selbst vor die schwierige Frage: Würde man selbst einem zum Tode verurteilten Freund helfen, und in ein Land reisen, in der ein mehrjähriger Gefängnisaufenthalt der sichere Tod bedeutet? Das würden wohl die wenigsten tun, aber man muss sich glaube ich erst in der Lage befinden um das beurteilen zu können.
    Der Film selbst ist enorm spannend und hat eine dichte Atmosphäre, in dem B-Liga Schauspieler wie Vince Vaughn und Anne Heche eine tolle Vorstellugn abliefern und Joaquin Phoenix am Beginn seiner Karriere zeigt. Anspruchsvollere Filmkost, nix für Zwischendurch aber durchaus sehens- und nachdenkenswert.