News
11.06.2018

Game of Thrones: HBO bestellt Pilot der Prequel-Serie

Im Mittelpunkt steht die Vorgeschichte tausende Jahre vor der aktuellen Serie

Bei der bereits seit längerem angedachten Prequel-Serie des TV-Phänomens "Game of Thrones" bewegt sich etwas: Ein Jahr vor der letzten Staffel von "Game of Thrones" hat der US-Sender HBO eine Pilotepisode in Auftrag gegeben, berichtet der Hollywood Reporter. Die noch namenlose Serie erzählt die mythologische Vorgeschichte, die tausende Jahre vor den aktuellen Ereignissen der Serie spielt. Die Story hat Autor George R. R. Martin gemeinsam mit der Drehbuchautorin Jane Goldman entwickelt. Goldman hat Erfahrung mit Drehbüchern auf Basis von action-reichen Buch- oder Comic-Vorlagen wie "Kick-Ass", "Kingsmen: The Secret Service" und "X-Men: Days of Future Past". Sie wird auch der Showrunner der Serie werden, falls HBO die Serie auf Basis des Piloten produziert.

 

Düstere Vorgeschichte

Game of Thrones: HBO bestellt Prequel-Piloten

Wer schon die Nächte in "Game of Thrones" für "dunkel und voller Schrecken" gehalten hat, muss sich bei der Prequel-Serie warm anziehen. Denn die Serie erzählt den Niedergang des glorreichen Zeitalters der Helden und die dunkelste Stunde von Westeros. Die Rede ist dabei vermutlich von der legendären Langen Nacht ("The Long Night") und dem Krieg um die Dämmerung ("War for the Dawn") als den Höhepunkt der Geschichte. Auch die Kinder des Waldes ("Children oft he Forest") und ihre Verstrickung mit dem Ursprung des Nachtkönigs ("Night King") und der Weißen Wanderer ("White Walker") soll Thema sein. Allerdings warnt HBO die Fans bereits in der kryptischen Kurzzusammenfassung der Prequel-Serie: "Es ist nicht die Geschichte, die wir alle zu kennen glauben", heißt es darin.

 

Haus Stark

Game of Thrones: HBO bestellt Prequel-Piloten

Doch es muss wohl Charaktere geben, die an "Game of Thrones" anknüpfen. Die wahrscheinlich besten Karten hat dabei das Haus Stark. Es soll in dem Prequel eine wichtige Rolle spielen. Die bekannteste Figur aus diesem Zeitalter ist Brandon Stark, Gründer des Hauses Stark und bekannt als "Bran der Erbauer". Er soll nicht nur Winterfell gegründet haben, sondern mit Hilfe von Riesen auch die große Mauer im Norden gebaut haben. Zudem gibt es Fan-Theorien, dass der Nachtkönig ein Mitglied des Hauses Stark war.

 

Worum es wohl eher nicht gehen wird

Game of Thrones: HBO bestellt Prequel-Piloten

Die politische Landschaft von Westeros wird im Prequel völlig anders aussehen als in "Game of Thrones". Wie schon erwähnt, gründet Bran der Erbauer das Haus Stark als eines der ältesten Häuser in Westeros. Hingegen gab es das Haus Targaryen damals noch gar nicht. Die Targaryens kamen aus dem gefallene Reich Valyria nach Westeros. Das Reich auf dem Kontinent Essos, das mit Drachen und Magie herrschte, gilt als das größte Imperium der Geschichte und Höhepunkt der Zivilisation. Es verschwand nach einer mysteriösen Naturkatastrophe rund 400 Jahre vor den Ereignissen in "Game of Thrones". Doch das Zeitalter der Helden liegt rund 8.000 Jahre zurück.

In "Die Welt von Eis und Feuer" von George R. R. Martin sind zahlreiche Details zum Zeitalter der Helden enthalten. Den Serienautoren steht damit eine breite Auswahl an "Game of Thrones"-Legenden zur Verfügung, auf denen sie aufbauen können. Es bleibt also spannend.