Verschollen im Packeis

 USA 2001

Shackleton's legendary Antarctic Expedition

Dokumentation 06.07.2001 
film.at poster

Dokumentarfilm über die Expedition des Ernest Shackleton in the Antarktis, die 1914 im Packeis stecken blieb. Ein unfassbarer Überlebenskampf mitten im Eismeer folgte.

Der Film erzählt die Geschichte des Polarforschers Ernest Shackleton und seiner Expedition in die Antarktis. Die 'Endurance' soll ihn zur antarktischen Küste bringen. Von dort will er den weißen Kontinent als erster zu Fuß durchqueren. Es ist das Jahr 1914 und der Beginn einer verhängnisvollen Odyssee. Shackletons Schiff gerät in dichtes Packeis und bleibt 80 Seemeilen vor dem Ziel im Eis stecken. Jetzt beweist Shackleton das, wonach die 'Endurance' benannt ist: Durchhaltevermögen.

Gefangen im Eis erzählt vom nahezu aussichtslosen Überlebenskampf der 27 Besatzungsmitglieder des Schiffes. Und nach neun Monaten geschieht das Unvorstellbare: Tonnenschwere Eisschollen zerdrücken das Schiff wie einen Pappkarton. Nur mit Mühe kann sich die Mannschaft retten und treibt volle sechs Monate auf einer Eisscholle, bis sie auf einer unbewohnten Insel strandet. Nun wagt Shackleton das Unmögliche: In einem nur sieben Meter langen Rettungsboot bezwingt er 1.200 Kilometer Eismeer und erreicht eine Walfangstation in Süd-Georgien - nach eineinhalb Jahren der erste Kontakt mit der Zivilisation. Aber Shackleton macht sich sofort auf den Weg zurück, um seine Mannschaft zu retten.

Details

Reinhold Messner, Stephen Venables, Conrad Anker
George Butler
Sam Cardon
Reed Smooth

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken