Gehetzte Menschen

 CSR/D 1932

aka Flucht durch die Nacht, Jagd auf Menschen

Drama 95 min.
film.at poster

»Der Anfang war grandios aufgeteilt und vorbildlich gestaltet, die Figuren des Spiels strotzten vor Kraft und Leben, das Spiel kam mit vorwärtsstürmender Wucht in Gang, und das Schicksal des früheren Raubmörders, der zwei Tage vor der Verjährung seiner Tat der Polizei in die Hände zu fallen droht, war virtuos aufgerollt. Das seltene Wunder einer besessenen Filmarbeit zwang Parkett und Rang in seinen Bann, mit einer Kühnheit ohnegleichen wurden die Szenen zu stärksten Effekten hochgetrieben, und was an geradezu fanatischer Regie und knappster dramaturgischer Formulierung als Beispiel für außenseitige Aspiranten dienen könnte, ist hier vorhanden gewesen. So die geschickte Verwendung akustischer Steigerungsmomente, [...] so die raffinierte Spielführung des Regisseurs [...], die charakteristische, allein durch die Kameraeinstellung bewirkte Einführung der Darsteller und die kluge, immer bewegte Skizzierung des Milieus.« (Der Film, 10.12.1932) Gehetzte Menschen ist eine ganz große Entdeckung des Cinefest.
(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Eugen Klöpfer, Jan Fehér, Friedrich Ettel, Emilie Unda, Camilla Spira, u.a.
Friedrich Fehér

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken