Gewalt: die fünfte Macht im Staat

La violenza: quinto potere

I, 1972

ThrillerKrimi

Min.90

Ein Bauprojekt entwickelt sich so, wie das in Sizilien üblich war und wohl immer noch ist: Zwei konkurrierende Körperschaften des organisierten Verbrechens gehen daran, den lukrativen Auftrag für sich zu sichern, natürlich mit Bestechung, nötigenfalls mit Mord. Verurteilt werden am Ende die Kleinen, während die ­Großen dank der Großen davon­kommen. Giuseppe Fava, Co-Autor von La violenza: quinto potere, war einer der sprachmächtigsten Aufklärer-Agitatoren gegen den Filz der Gewalt: Er verfasste Theaterstücke und Romane, die sich mit dem Leiden Siziliens unter dem Joch des Kapitals durch die Jahrhunderte und Staatsformen hindurch beschäftigen, drehte fürs Fernsehen Reportagen, in denen er zeigte, zu welchen sozialen Verheerungen diese Verhältnisse führen, hielt Vorträge, mischte sich ein - bis man ihn auf offener Straße erschoss. (O.M. - Filmmuseum)

IMDb: 6.2

  • Schauspieler:Enrico Maria Salerno, Gastone Moschin, Riccardo Cucciolla

  • Regie:Florestano Vancini

  • Kamera:Antonio Secchi

  • Autor:Massimo Felisatti

  • Musik:Ennio Morricone

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.