Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

 I 2008

Gomorra

Drama, Krimi 12.09.2008 135 min.
7.00
Gomorrha -  Reise in das Reich der Camorra

Die Verfilmung des aufsehenerregenden Bestsellers des jungen italienischen Autors Roberto Saviano über die Machenschaften der neapolitanischen Camorra.

Macht, Geld, Blut. Damit sind die Einwohner der Provinzen von Neapel und Caserta tagtäglich konfrontiert. Nur eine privilegierte Minderheit kann überhaupt daran denken ein ¿normales¿ leben zu führen. Für die anderen gilt: ein einziges Gesetz - die Gewalt, eine einzige Sprache - die Waffen, ein einziger Traum - die Macht, ein
einziger Rausch - das Blut.

GOMORRAH ist eine Reise in diese unbarmherzige Welt der Camorra und erzählt die fünf ineinander verwobenen Schicksale von Toto, Don Ciro und Maria, Franco und Roberto sowie Pasquale, Marco und Ciro. Ein apokalyptischer Film, der auf einer erschreckenden Realität beruht.

Details

Toni Servillo, Gianfelice Imparato, Maria Nazionale u.a.
Matteo Garrone
Marco Onorato
Roberto Saviano, Matteo Garrone
Polyfilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken


  • na offensichtlich hat keiner das buch gelesen, zumindest nicht diejenigen die sich diese seite anschauen. ich kann nur empfehlen, rafft euch auf und lest es, es lohnt sich, denn der film ist eine ansammlung von eher marginalen momentaufnahmen der untersten camorra-schicht. der film traut sich ?! in keinster weise an die wirklichen drahtzieher heran. es werden die essentiellen aussagen wie z.b. das globale handeln der camorra samt ihren wirtschaftlichen infiltrationstaktiken nicht einmal gestreift. es werden keine namen genannt ! warum wohl ?! wie sehr wurden die dreharbeiten von der camorra "begleitet" ? ...... die frage könne sich diejenigen, die das buch gelesen haben selbst beantworten !!! vielsagendes detail am rande : die camorra hat mit tausenden raubkopien des films aus china, noch vor dem offiziellem filmstart kräftig mitverdient ! ..............

  • so ein sch...
    nach etwas 45 min. haben wir uns (zu dritt) entschieden den saal zu verlassen.

    klingt komisch ist aber so. weil der film aber soooooo was von langweilig ist.
    nach 45 min wusste man noch immer nicht was hier eigentlich passiert.

    der höhepunkt war als sich der typ vor mir in einen teller mit nachos setzte inkl. sosse.

    sehr unterhaltsam. (der film ist nicht gemeint)

    Re:so ein sch...
    Lieber hansi!
    Also dass es sich bei diesem Film nicht um eine Komödie handelt, bzw. um einen klassischen Mafiafilm kann man hier sofort erkennen wenn man ein bisschen nachliest. Das was hier gezeigt wird ist im Süden Italiens Realität. Ich will nicht sagen es Ist ein Dokumentarfilm, aber es ist an wahre Begebenheiten geknüpft. Solche Begebenheiten die der Film darstellt sind in Neapel an der Tagesordnung. Wenn man das im Hinterkopf behält, kann ich mir kaum vorstellen, dass man das Kino verlässt weil es langweilig ist, wohl eher weil einem anders wird.

    Mir hat der Film sehr gut gefallen, wenn man das so sagen kann.
    Ich empfehle ihn jedem, der sich der Realität von Süditalien stellen möchte.

  • Bene
    Gute italienisches Gangsterfilm - immer spannend, so wie American Gangster Movie.

    Molto olio d'olive et suppa di tomate con Wildschwein.

    Re:Bene
    @tasso: dein kommentar ist echt unterste schublade, eigentlich sollte man es gar keiner reaktion würdigen....