Green Days

Iran, 2009

Dokumentation

Der Dokumentarfilm der iranischen Regisseurin Hana Makhmalbaf zeigt die Massenproteste während des Präsidentenwahlkampfes 2009 aus der Sicht einer jungen Frau.

Min.72

Das Mädchen Ava macht die politischen Ereignisse im Iran für ihre Depressionen verantwortlich. Sie schreibt ein Theaterstück, inspiriert von der Realität und den Problemen der iranischen Gesellschaft, doch dieses wird verboten. Der Präsidentschaftswahlkampf bringt Menschenmassen auf die Straße. Überall ist Gesang, Tanz und Leben, eine pulsierende und leidenschaftliche Vision einer veränderten Zukunft. Doch Ava glaubt nicht an den Wandel. Sie geht hinaus und spricht mit den Leuten, auf der verzweifelten Suche nach der eigenen Hoffnung.

Der Film wurde mit "The Brave Prize 2009" beim 66. International Film Festival in Venedig ausgezeichnet.

  • Regie:Hana Makhmalbaf

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.