Gusen

 
Dokumentation 90 min.
film.at poster

Ein Konzentrationslager in Oberösterreich, größer und schrecklicher als Mauthausen?
Eine unterirdische Stollenanlage in Oberösterreich, eine der größten und aufwändigsten im gesamten Deutschen Reich?
Ein Jagdflieger, Großteils gefertigt in Oberösterreich und der erste Düsenjäger der Welt?

Das sind nur einige der Besonderheiten eines nahezu vergessenen Lagerkomplexes der Nationalsozialisten in Oberösterreich. Die Lager "Gusen I, II und III" und das Stollensystem "Bergkristall" in St.Georgen.

Erstmals ist es gelungen eine einzigartige Filmdokumentation über diese Ereignisse und Einrichtungen zu schaffen.
Die aufwändige Produktion erklärt die Entstehung der Lager, die Hintergründe und Zusammenhänge und stellt die handelnden Personen dar.
Sehr detailiert werden Besonderheiten und Einzigartigkeiten dargestellt.
Zum ersten Mal konnte ein Filmteam für eine Dokumentation die noch begehbaren Teile der Stollenanlage "Bergkristall" filmen.
Unzählige Interviewpartner verleihen der Dokumentation eine authentische und historisch fundierte Basis. So konnten zahlreiche Zeitzeugen aus der Region für Berichte gewonnen werden und viele Überlebende der Lager "Gusen" berichteten aus ihrer persönlichen Sicht über die entsetzlichen, berührenden und unvorstellbaren Erlebnisse. Ergänzt werden diese Erzählungen durch Interviews mit Spezialisten, beispielsweise zur Geologie in St.Georgen, zum Düsenjäger "ME262", zur Euthanasieanstalt Hartheim oder zu Einzelschicksalen von Häftlingen. Dazu kommen Fachinterviews mit Gesprächspartnern des Innenministeriums, der Universität für Zeitgeschichte in Wien oder des "Gedenkdienstkomitees Gusen".
Zur historischen Darstellung der Ereignisse wird Archivmaterial aus Europa und den USA verwendet, unter anderem aus den Archiven des Innenministeriums, des DÖW, des Deutschen Bundesarchives, des Museu d'Història de Catalunya, des United States Holocaust Museum, der 11th Armored Division, des British Imperial War Museum, des Steven Spielberg Film Archiv, des US Air Force Archiv, des National Archiv und aus zahlreichen privaten Sammlungen.
Abgerundet wird die Produktion durch das Mitwirken eines Schauspielerteams, Flugaufnahmen der Region und exklusiv angefertigten 3D-Animationen.
Die Informationstexte werden von einem mehrköpfigen Sprecherteam eingesprochen und es wurde eine eigene, einzigartige Filmmusik komponiert und produziert.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Mr.
    Ein toller Film für all jene, die in 90 Minuten verdichtet erfahren möchten, dass es in Österreich noch eine Steigerung zum bekannten Konzentrationslager in Mauthausen gab - eine Steigerung, die jahrzehntelang einer breiteren Öffentlichkeit vorenthalten war.