Héros sans visage

 BEL 2012
Dokumentation 61 min.
film.at poster

Migranten in einer Kirche in Brüssel treten in den Hungerstreik, um ihre Papiere für den Aufenthalt in Belgien zu bekommen - mit der Folge, dass ein Mann stirbt. In Tunesien, an der libyschen Grenze, erzählen Flüchtlinge in einem Auffanglager von ihren Qualen beim Durchqueren der Sahara in Richtung Norden. Zurück in Belgien erzählt ein Mann, wie er das Mittelmeer in einem Reifenschlauch überquert hat. Regisseurin Mary Jimémez zeichnet ein schonungsloses, tagesaktuelles Porträt afrikanischer Asylsuchender in Belgien. Produziert von den Brüdern Dardenne, funktioniert HÉROS SANS VISAGE als Triptychon. Der Film begleitet eine Gruppe junger Afrikaner auf den Stationen ihrer dramatischen Flucht ins vermeintlich bessere Europa und schließt mit einem erschütternden Flüchtlingsschicksal.

Details

Mary Jiménez
Rémon Fromont, Bénédicte Liénard, Mary Jiménez
Mary Jiménez

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken