Hackl vorm Kreuz

 A 1961
Musikfilm / Musical 
film.at poster

Das letzte Programm des namenlosen Ensembles nannte sich Hackl vorm Kreuz, eine literarisch-musikalische Revue von Gerhard Bronner, Carl Merz, Helmut Qualtinger und Peter Wehle und hatte am 12. Oktober 1960 Premiere. Kurz vor der allerletzten Vorstellung im Neuen Theater am Kärntnertor wurde es am 28. April 1961 aus demselben übertragen. Erstmals wurde in diesem Programm Helmut Qualtinger als Einzel-Autor für die Szenen Der Menschheit Würde ist in Eure Hand gegeben, die er mit Johann Sklenka auf die Bühne brachte, und Die Strip-Tease-Familie, genannt. Mitgewirkt haben beim Hackl-Programm: Bronner, Merz, Qualtinger, Louise Martini, Sklenka sowie Eva Pilz und Kurt Sobotka. Der Kurier nennt das Programm "hinreißend" und das Lob für Helmut Qualtinger will nicht aufhören:

[...] er hat uns in der neuen literarisch-musikalischen Revue Hackl vorm Kreuz völlig davon überzeugt. Er ist ein Genie der Verwandlung, ein Genie der charakterisierenden Darstellung, ein Genie der Persönlichkeitswirkung, ein Genie der Parodie. Wonach er bislang stets strebte, hat er erreicht und festzuhalten vermocht. (Kurier, 15. Oktober 1960)

Qualtinger reflektierend, resümierend und resignierend über seine Kabarett-Zeit: "Niemand hört wirklich zu. Im Grunde ist das eigentlich gar nicht so lustig. Sie lachen es weg. Sie vernichten uns durch ihren Applaus. Deshalb habe ich aufgehört." (Iris Fink)

Länge: 142 Minuten

Details

Helmut Qualtinger, Gerhard Bronner, Carl Merz, Louise Martini, Johann Sklenka, Eva Pliz, Kurt Sobotka
Erich Neuberg
Gerhard Bronner, Peter Wehle

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken