Hama 82-11

 SYR 2011
Dokumentation 27 min.
film.at poster

Im Februar 1982 fand in Hama das schlimmste Massaker in der Geschichte Syriens statt. Tausende Tote und Vergewaltigte blieben in der fast gänzlich zerstörten Stadt zurück. Dreißig Jahre später regiert der dafür verantwortliche Familienclan der Assads noch immer mit eiserner Härte das Land. Der Arabische Frühling brachte den Syrer_innen neuen Mut,
um sich gegen die Diktatur aufzulehnen: Doch die Geschichte wiederholte sich im Juni 2011, als die Armee mit äußerster Gewalt gegen friedliche Proteste vorging. Hama 82-11 erzählt die Geschichte der betroffenen Menschen, eindringlich und ohne zu verschönen. Poetische Aufnahmen werden von der brutalen Realität eingeholt - ein intimer Blick auf einen der schlimmsten Konflikte unserer Zeit.

Details

Anonymous

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken