Hangover 2

 USA 2011

The Hangover Part II

Komödie 03.06.2011 102 min.
6.50
Hangover 2

Vegas war Vegas - doch Bangkok übertrifft selbst die schlimmsten Befürchtungen. Der neue Polterabend stürtzt das leiderprobte Männertrio in noch haarsträubendere Turbulenzen.

In "Hangover 2" reisen Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms), Alan (Zach Galifianakis) und Doug (Justin Bartha) ins exotische Thailand, um Stus Hochzeit zu feiern. Nach der unvergesslichen Junggesellenparty in Las Vegas will Stu jedes Risiko ausschließen - er wünscht sich einen unverfänglichen, ganz normalen Brunch vor der Trauung. Allerdings läuft nicht alles so wie geplant.

Wie im Original übernehmen Bradley Cooper, Ed Helms, Zach
Galifianakis und Justin Bartha die Hauptrollen. Unterstützt werden sie
auch diesmal von Ken Jeong und Jeffrey Tambor. Neu im Ensemble sind
Mason Lee, Jamie Chung und Oscar®-Kandidat Paul Giamatti.
Wieder inszenierte Phillips sein eigenes Drehbuch, das er diesmal zusammen
mit Scot Armstrong und Craig Mazin geschrieben hat.

"Der erste Film hat sich einen festen Platz in der Popkultur erobert, und
falls jemand das sogar noch übertreffen kann, dann ist es Todd Phillips,
und tatsächlich hat er das geschafft", sagte Justin Bartha, der wieder als
Doug zu sehen ist. "Schon beim Lesen des Drehbuchs haben wir tierisch
gelacht, weil die Jungs diesmal noch mehr ausflippen."

Details

Bradley Cooper, Zach Galifianakis, Ed Helms, Jamie Chung, Ken Jeong, Justin Bartha
Todd Phillips
Christophe Beck
Lawrence Sher
Craig Mazin, Scot Armstrong
Warner Bros.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Teil 1 ist besser - 1
    Wer sich noch an Teil 1 erinnert, der 2009 ins Kino kam, der wird Vielleicht noch wissen wie wendungsreich der Film war. Viele haben über den Film gelästert, noch viel mehr haben den Film geliebt. Das Erfolgsrezept wird hier ja in Teil 2 weiter geführt. Während Teil 1 mit 35 Millionen US $ Produktionskosten recht billig war, hat Teil 2 schon 80 Mille verschlungen. Dafür hat Teil 1 in Amerika nur 277 Millionen eingespielt und weltweit im ganzen sogar 467 Mille, dafür hat Teil 2 in Amerika 237 Mille eingespielt und weltweit liegt er bei 493 Millionen US $ und wird bald die 500 überrunden und ist somit längst ein gewinnträchtiger Film, ich schätze dass Teil 3 auch irgendwann kommt, so 2013 oder so.

    Den Film hier zu beschreiben ist schwer, aber wer ihn 99 Minuten lange gesehen hat wird auch zu der Meinung gekommen sein dass Teil 1 um einiges besser war, das möchte ich gleich von Beginn an festhalten.

    Teil 2 fängt ein bisschen später dort an wo Teil 1 aufgehört hat.

    Die Handlung ist recht einfach aber nur am Anfang:

    Wer sich noch erinnert, PHIL WENNECK ist ja der süße, der mit den netten Haaren, Bradley Cooper spielt ihn der ja vor kurzem in dem SF Thriller „Ohne Limit“ gespielt hat. Der hat wirklich was darauf, er ist stets lustig, er ist der Sonnenschein, ihn berührt fast gar nichts und alles geht bei ihm gut aus.

    Zu ihm gesellt sich Dr. STUART PRICE den alle STU nennen, einen Zahnarzt, der im 1. Teil sich selber einen Zahn zog, der eine Frau heiratet, in dem Film will er eine Thailänderin heiraten, die wirklich kess aussieht, und man wird sich an ihn noch erinnern weil er so gut ausflippen kann.

    Dann gibt es noch ALAN GARNER den ja Zach Galifianakis spielt, ein Mann dessen Namen unaussprechlich ist, der wie bekannt wird ADHS hat, im Hotel MAMA wohnt, sein Zimmer volltapeziert hat mit den Fotos die im 1. Teil am Handy über blieben, der einen Schock irgendwie hat und der in dem Film eine recht wichtige Rolle hat aber lange nicht so witzig wie in Teil 1.

    Dann gibt es noch DOUG BILLINGS der eher der ruhige ist der in dem Film dann geht wenn es schwierig wird, eher ein Zufall ist es, DOUG hat ja auch eine Frau. Und er ist glücklich, er ist in Thailand mit seinen Freunden und er spielt in dem Film eine kleine Rolle.

    Dazu kommt noch in dem Film der LESLIE CHOW der ja internationaler Drogendealer ist, der im 1. Teil in einem Kofferraum aufwacht, der in dem Film auch wo aufwacht, der echt irre ist, und nicht alle Tassen im Schrank hat.

    Wichtig ist in dem Film der 16 Jährige TEDDY, der ein Wunderkind ist, LAUREN, die Frau die STU heiraten möchte, und KINGSLEY, den Paul Giamatti spielt der einer ist, was man ihm nicht zugetraut hätte.

    Ich hätte mir natürlich mehr von ihm gewünscht, denn er hat durch sein Verbrechergesicht eine recht gute Art was darzustellen allerdings kam er nur kurz vor, dafür aber für den Film deftig.

    Nun ja, die 3 Freunde wollen, Also PHIL, ALAN und DOUG nach Thailand, ja STU heiratet ja, Also 4 Freunde. Und sie haben alle noch im Hinterkopf was damals in Las Vergas passiert ist, STU hat am meisten Angst und will nur eine kleine Junggesellenparty machen in einem Kaffeehaus.

    Doch es kommt anders, STU hat eine Frau, die heiratet er, die hat einen Bruder, TEDDY, und der ist auf einmal da, er soll die alle abholen, und zwar wirklich alle, auch ALAN der noch immer nicht vergessen hat was damals los ist und ein noch viel schlimmeres Muttersöhnchen geworden ist.

    lustig und etwas derb - 3
    Was mich am meisten gewundert hat ist, wieso eigentlich Doug im Film so brav ist, so ruhig, gegenüber im 1. Teil. Dafür hat man sich die Idee geschaffen den 16 Jährigen Cello spielenden auf die Stanford Universität gehenden Wunderknaben TED zu schaffen der hier ein bisschen unfreiwillig aus der Bahn schlägt.

    Viele Dinge waren einfach unlogisch, am besten gefiel mir Glaube ich der dressierte Affe, obwohl ich sagen muss, die Aufnahmen der Stadt, sind sehr gut. Die Musik die anfangs so gut war, ja einige Male waren Leider da, die nicht passten, der Anfang gefiel mir gar nicht, da war die Musik zu laut und zu Techno lästig oder wie man das nennt, keine Ahnung.

    Doug fehlt einfach im Film, was auch ein bisschen zum Negativen beiträgt ist dass durch das Wissen von Teil 1 der Film ein bisschen sehr vorhersehbar ist, würde ich den 1. Teil nicht gesehen haben würde ich mir denken dass es so was nirgends gibt, doch in Teil 1 war noch vieles besser was hier nicht mehr so gut war, leider, aber das heißt jetzt nicht dass der Film keine Daseinsberechtigung hat.

    Was in Teil 1 auf alle Fälle besser war, dass er nicht so obszön in Worten war, ja 2 - 3 x war es obszöner als in Teil 1, aber bei einer so perfekten Komödie wie der aus 2009 sollte man bei einer Fortsetzung meiner Meinung nicht unbedingt die Schraube an dem andrehen was Leute Vielleicht abstoßen könnte. Die Mischung zwischen den echt kuriosen Einfällen und dem Witz war damals etwas besser als in dieser Fortsetzung hier, was ich schon schade fand.

    Ich habe nichts gegen Fäkalhumor, auf alle Fälle nicht, ich Liebe ihn, wenn er gut ist aber nicht wenn er so platt ist dass ich wenig zum Lachen komme. Vom Spannungsgrad her kann ich nicht sagen dass der Film mich umgehauen hat, er ist leider etwas danebengegangen und ich kann nur sagen, ja es lohnt sich den im Kino anzusehen weil er einfach wendungsreich war, ein Katastrophenfilm der lustigen Art, doch ist er kein Hit wie damals, und dass wird wohl auch Teil 3 den sie sicher drehen nicht werden. Die sind ja alle jetzt verrückt nach Trilogien.

    Ich hätte bei dem Film viel lieber mehr wendungsreiche komische kuriose Einfälle gesehen als irgendwelche Platituden. Doch muss ich wieder sagen, das Ganze war so absolut eigenartig, Also strange, wendungsreich und gar nicht machbar, dass ich mir denke, vielleicht war der Film gar nicht so schlecht. Ich habe schon gelacht bei dem Film und ich kann ihn auch gerne weiter empfehlen aber ob ich den unbedingt mir auf Blu Ray kaufe und viel Geld dafür ausgebe weiß ich nicht, außer er ist sehr billig, sonst kaufe ich mir den maximal auf DVD gebraucht von einer Videothek.

    Hier hat man eindeutig Potential verschenkt, obwohl die Schauspielerische Leistung ja gut war, aber dass man z.B. Witze macht wo man schon merkt, he die haben im Drehbuch keine weiteren Ideen mehr, Leute rein bringt die total unwichtig sind, oder nicht gar unwichtig, einfach langweilig, oder Vielleicht das nicht gerade, Vielleicht eher unpassend, Also nicht so was wie ein Sidekick den man gerne sieht, eher etwas wo man sagt, ja der wäre nicht wichtig, der bringt die Handlung nicht weiter.

    Auf alle Fälle war der Film lustig, Die Szene am Flughafen war der Ontario Flughafen sonst alles in Thailand irgendwo gemacht. Da war so eine Szene wo PHIL das Tattoo von STU sieht und er hat echt lachen müssen ja das war nicht gespielt das war wirklich so beim Dreh, der Regisseur entschied sich die Szene zu behalten.

    Sonst kann ich nur sagen, ja er war lustig aber nicht so super wie Teil 1, eher war er langweilig und vorhersehbar, aber trotzdem gut, einfach eine Katastrophe aber vom persönlichen her, würde ich maximal

    75,11 Punkte von 100 vergeben.

    nicht so gut wie erwartet - 2
    Angekommen in Thailand auf einer Insel oder wo, ja da lässt es sich Leben dachte ich mir und alleine wenn ich schon die Gegend sehe, dachte ich, he dass sind super Locations im Film, super Musik ist zu hören nicht meine Musik, aber sie passt gut in den Film.

    Auch gute Sprüche kommen anfangs vor, ein Albino Eisbär, was das wohl ist?

    Irgendwann kommt PHIL auf die Idee mit seinen Freunden am Strand ein Bier zu trinken, doch da passiert es, PHIL, ALAN und STU wachen in einem Hotelzimmer auf, keine Ahnung wo die sind, sie finden einen fremden dressierten Rhesusaffen, einen abgeschnittenen Finger der von TED zu sein scheint, und ein Tattoo auf der linken Gesichtshälfte von STU das aussieht wie das von Mike Tyson der hier auch einen Gastauftritt hat.

    Irgendwann finden sie CHOW unter Decken, nackt und gar nicht verwirrt. Tja, nur ein Problem, CHOW nimmt viel Kokain und scheint einen Herzinfarkt zu bekommen. Natürlich ist die Aufregung groß, Ein Hotelzimmer, kein Strom, eine strenge Polizei, wohin mit der Leiche? Na ganz einfach, in den 15. Stock raufschleppen und ab in die Eismaschine. War die Idee von PHIL.

    Dann rufen sie DOUG an der auf der Insel war und vorlügen muss dass alle auf einem Angelausflug sind, 2 Tage vor der Hochzeit. Und der findet raus dass TEDDY in einem Polizeirevier ist. Also machen sie sich dort auf den Weg hin und finden einen 90 Jährigen Mönch der wie sich später raus stellt einer der Sorte ist die vor 50 Jahren ein Schweigegelübde in einem Orden abgelegt haben.

    Tja jetzt bleibt nur noch eine Adresse wie sie in den Klamotten vom Mönch raus finden, eine Bar in Bangkok in der City, und da haben sie ein Problem, hier ist alles abgebrannt, die Leute sind ihm feindlich gesinnt und angeblich weiß sogar wer wo TEDDY ist, der echte nur wohin mit dem Mönch?

    Was für ein Film:

    In dem Film spielt ein Tätowierer mit, Mel Gibson hätte ihn spielen sollen aber der sprang ab oder so, Aber man mochte ihn nicht so sehr, ja eh klar, er ist ja schon ein komischer Kerl, dann nahm man Liam Neeson, aber der war auch nicht geeignet, und dann Todd Phillips, aber da hat man dann Probleme gehabt, weil die alle für einen Film unterschrieben haben ,und so kam man auf Nick Cassavetes, der da aber frei war.

    Klar ist der Film ein Abklatsch von Teil 1 und jeder der sich erinnert, ja der wird sagen das ist Abklatsch, ich dagegen sage, er ist dem ähnlich, die selbe Story, eine andere Stadt, andere katastrophale Begebenheiten, das ist schon wieder was neues.

    Es gibt viele Leute die sagen dass der Film primitiv ist, im Kino wo wir saßen sah es so aus als ob alle Begeistert waren, und in Deutschland hat der Film schon die 2 Millionen Besucher Marke überschritten.

    In dem Film gibt es viele Dinge die nicht passen, in Teil 1 hat ja STU seine Freundin in den Wind geschossen, erinnert mich irgendwie damals an „City Slickers“ doch in diesem Film ist er wieder der jenige der ein bisschen herrschsüchtiger ist als in Teil 1.

    Stu wirkt im Film ein bisschen deplatziert anfangs, bis auf einige Szenen ab der Mitte wo er sein komische Talent in Form von verwirrten Schreien zeigen darf, ja mehr hat er sicher darauf aber mehr darf oder kann er nicht zeigen dagegen ist ALAN der im 1. Teil eher der Quassellkopf war hier rauf einmal sehr ruhig, das Drehbuch hat ihm wohl keinen Text gegönnt, aber dafür dass war er sagt ist ein bisschen wirklich strange.

    Wenn ich so an den Film zurückdenke muss Ich sagen, er ist nicht nur strange, er hat auch abartigere Szenen drinnen in Teil 1, die natürlich weitaus weniger schlimm sind als in vielen anderen Komödien aber in kurzen Sequenzen doch ein oder zwei Mal den Normalen Humor durchbrechen um im Land der Geschmacklosigkeit zu landen.