Hans Eppendorfer: Suche nach Leben

D, 1998

Biografie

Kern macht sich in dieser Arbeit auf die »Suche« nach dem Leben des befreundeten Schriftstellers Hans Eppendorfer (1942-1999).

Min.79

Die Lebensgeschichte des Porträtierten, der in dieser Dokumentation auch selbst mehrfach zu Wort kommt, ist mit all ihrem Unglück, ihren Wendungen und Verknüpfungen den Geschichten Kerns sehr nahe. Eppendorfer, der als Minderjähriger wegen Mordes vor Gericht stand und zu zehn Jahren Zuchthaus verurteilt wurde, begann während seiner Haftstrafe zu schreiben. 1970 begegnete er dem Hamburger Schriftsteller Hubert Fichte, der mit ihm eine Reihe von Interviews führte. Das Ergebnis dieser Begegnung ist das inzwischen legendäre Buch »Der Ledermann spricht mit Hubert Fichte«, das auch im Film zu Recht einen zentralen Stellenwert zuerkannt bekommt. In der Folge etablierte sich Eppendorfer als Stadtschreiber von St. Pauli, veröffentliche u. a. eine Mishima-Biografie, Romane wie Szenen aus St. Pauli und erarbeitete zusammen mit Dieter Wedel die TV-Serie KÖNIG VON ST. PAULI. Kerns Anliegen und Perspektive wird sehr deutlich: Für ihn sind die Parallelen zwischen Hans Eppendorfer und Jean Genet unübersehbar. (tb/Filmarchiv Austria)

  • Schauspieler:Hans Eppendorfer, Andrea Ferreol, Benjamin Brettschneider, Evelyn Künneke, Fabian Oscar Wien, Peter Kern

  • Regie:Peter Kern

  • Autor:Peter Kern

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.