Harlan County, U.S.A.

1976

Dokumentation

Dokument eines mit Gewalt ausgetragenen Bergarbeiterstreiks im Kohlestädtchen Brookside, Kentucky.

1973 begonnen, um die Minenbesitzer erstmals zu einem gemeinsamen Tarifvertrag zu zwingen. Der Kampf richtet sich freilich nicht nur gegen das Kapital, sondern auch gegen die korrupten Gewerkschaftsführer. Harlan County, U.S.A. war ursprünglich als Dokumentation über die "Miners for Democracy"-Kampagne nach dem von "Union"-Bossen in Auftrag gegebenen Mord an einem Arbeiterführer geplant gewesen, aber Kopple blieb schließlich fast drei Jahre lang bei den Arbeitern. Ihr sichtliches Einvernehmen mit ihnen und ihren Frauen verleiht dem Film seine enorme Kraft und bringt gleichzeitig das (ohnehin fragwürdige) Objektivitätskriterium der vérité-Ästhetik zu Fall.

Länge: 103 Min.

  • Regie:Barbara Kopple

  • Kamera:Kevin Keating, Hart Perry

  • Autor:Barbara Kopple

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.