Haus der stummen Schreie

 USA 1997

If These Walls Could Talk

Drama 95 min.
film.at poster

Nancy Savocas und Chers hochkarätig besetzter Episodenfilm ist ein kritischer Blick auf die immer stärker werdenden konservativen Kräfte in Amerika, die einerseits die Beratung über Empfängnisverhütung als "unmoralisch" verpönen, andererseits mit schweren Geschützen gegen den Schwangerschaftsabbruch auffahren.

Erzählt wird die Geschichte von drei Frauen, die zu unterschiedlichen Jahrzehnten dasselbe Haus bewohnten und alle drei mit dem Problem einer ungewollten Schwangerschaft konfrontiert werden.
1952 sucht die frisch verwitwete Krankenschwester Claire
eine Engelmacherin auf, um ihrer Schwangerschaft zu beenden.

1974, als Barbara nach drei Kindern endlich wieder berufliches Land in Sicht sieht und eine erneute Schwangerschaft ihre Pläne durchkreuzt, ist die Abtreibung bereits legal, was ihr aber die Entscheidung nicht leichter macht.

1996 sucht die Studentin Christine eine Abtreibungsklinik auf, um sich zu informieren; dabei wird sie von religiösen Fanatikern belästigt.

Details

Demi Moore, Sissy Spacek, Cher, Catherine Keener, Jason London, Anne Heche, u.a.
Nancy Savoca, Cher,
Cliff Eidelman
Bobby Bukowski, Ellen Kuras, John Stanier
Nancy Savoca

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • na ja
    also ich fand den film irgendwie blöde. das ende des dritten teils war total übertrieben.
    Ausserdem wollte ich den Film sehen, weil Cher mit spielt.
    Doch sie tritt erst im dritten Teil auf und dann auch nur in kurzen Szenen.
    In jedem Bericht wird es so beschrieben, dass Cher und Demi Moore und Sissi S. die Hauptrollen haben, aber dass im dritten Teil jemand anderes die Hauptrolle und Cher nur eine Nebenrolle hat wird nie gesagt.Wenn ihr mich fragt, die totale Verarsche...-für Cher-Fans,
    aber der FilM war auch so nicht gerade mein Ding.

    mfg

    sarah

  • ...
    Der Film ist echt klasse. Er wird nicht so kitschig und übertrieben dramatisch erzählt. Aber durch die Handlung und die fantastischen Schauspieler bewegt der Film auf seine eigenen Art. Sehr empfehlenswert.