© HBO

TV-Serien
11/07/2017

HBO-Serie "Westworld" geht im Frühjahr 2018 weiter

Schauspielerin Evan Rachel Wood twittert den ungefähren Start der 2. Staffel.

Die HBO-Serie "Westworld" startete im vergangenen Jahr mit einem langsamen Aufbau der Handlung und der Charaktere, um dann – ähnlich wie auch "Game of Thrones" in der ersten Staffel – mit einem nervenzerfetzenden Cliffhanger zu enden. Die TV-Adaption des Buches von Michael Crichton hat eine detailreiche visuelle Welt, aber auch interessante Charaktere und spannende Handlungsstränge mit komplexen Zeitebenen etabliert. Die zweite Staffel wird von der Fan-Community mit Sehnsucht erwartet. Nun hat die Schauspielerin Evan Rachel Wood ("Dolores") zumindest bestätigt, dass die zweite Staffel schon im Frühjahr 2018 kommt.

TV-Serie: Warum Westworld nicht das neue Game of Thrones ist

Wood twitterte als Antwort auf die Frage eines Fans der TV-Serie, wann denn "Westworld weiter geht" kurz mit "Frühling 2018". Im Vorjahr war die erste Staffel erst Anfang Oktober gestartet. Die Wartezeit ist damit zumindest um ein halbes Jahr verkürzt.

"Westworld" wird als ein "Game of Thrones"-Nachfolger des US-Senders HBO gehandelt. Die Serie spielt in einem futuristischen Freizeitpark, der von bezahlenden Touristen und äußerlich kaum von Menschen zu unterscheidenden Robotern bevölkert wird. Einige Roboter erlangen ein Bewusstsein. Doch wieso ist zunächst unklar. Nichts ist wie es scheint. Erst gegen Ende der Staffel überschlagen sich die Ereignisse.

1973 wurde das Buch bereits mit Yul Brynner als rebellierender Western-Roboter fürs Kino verfilmt. Drehbuch und Regie für Westworld stammten damals von Autor Michael Crichton selbst.

Erwin Schotzger