Westworld

 USA 1973
Science Fiction, Western 88 min.
7.10
Westworld

Gegen die Summe von tausend Dollar pro Tag garantiert ein Reisebüro das gefahrenfreie Abreagieren im "Roboterland".

Die Geschichte wird in WESTWORLD zum schablonenhaften Historyland, zum begehbaren Wunderpark zivilisationsmüder Besucher. Gegen die Summe von tausend Dollar pro Tag garantiert ein Reisebüro das gefahrenfreie Abreagieren im Roboterland. Die zwei Protagonisten gewöhnen sich schnell an die eigenwilligen Vorzüge ihres Wild-West-Tourismus. Doch die Technik, personifiziert in den künstlichen Menschen, schlägt schließlich zurück: Nach ersten Störungen, die die Glätte der gut gehenden Gewaltkonsumwelt durchbrechen, ist es schließlich ein simpler Stromausfall, der das System zum Kippen bringt. Das Urlaubsparadies der schießwütigen Gäste wird zum Technik-Alptraum, die Maschinen erheben sich, diesmal ist es nicht mehr das robotische Kunstblut, das vergossen wird. Die Revolte der künstlichen Wesen ist ein wiederkehrendes Element des Phantastischen Films. In der hier vorliegenden Verbindung mit dem Western-Genre und der überdeutlichen Kritik an Gewaltkonsum ist es aber nahezu einzigartig und von ungebrochener Aktualität. (tb/Filmarchiv Austria)

Details

Yul Brynner, Richard Benjamin, James Brolin, Norman Bartold, Alan Oppenheimer, u.a.
Michael Crichton
Fred Karlin
Gene Polito
Michael Crichton

Kritiken

Kinoprogramm

Film bewerten

0

User Kritiken