Hedy

 USA 1966
Independent, Avantgarde 67 min.
4.90
film.at poster

In Hedy spielt Drag Queen Mario Montez Hedy Lamarr, die einen Schönheitschirurgen besucht, um wieder zu jener 14jährigen zu werden, für die sie sich hält.

Mitte der Sechziger Jahre machte Warhol, zu seinem großen Entzücken, die Bekanntschaft von Hedy Lamarr, der Ladendiebin. Ihre Erfahrung des Verhaftetwerdens, wie sie in «Ecstasy and Me»1 berichtet wird, inspirierte Warhol zu Hedy. Dieses mehrfach betitelte, selten gezeigte Werk ist ein ungewöhnlicher Fall unter Warhols Filmen. Es ist der einzige Film aus dieser Epoche, bei dem Warhol selber Kamera gemacht hat, und demnach handelt es sich um den einzigen Tonfilm aus dieser Zeit, der umstandslos als Werk des Filmautors Andy Warhol bezeichnet werden kann.2 Stephen Koch, «Stargazer», London/N.Y. 1991 Übersetzung von Johannes Beringer
(Text: Viennale 2005)

Details

Mario Montez, Jack Smith, Mary Woronov, Gerard Malanga, Ingrid Superstar, Ronald Tavel, Harvey Tavel, Rick Lockwood
Andy Warhol
John Cale, Lou Reed
Ronald Tavel

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken