Heimat - Fernweh

 D 1984
Drama 119 min.
Heimat - Fernweh

Der Erste Weltkrieg ist zu Ende, doch im kleinen Hunsrücker Dörfchen Schabbach merkt man von dem Neuanfang in Europa noch nicht viel. Maria, 18 Jahre jung und damit so alt wie das Jahrhundert, heiratet den Kriegsheimkehrer Paul Simon, der eigentlich eine andere liebt. Gemeinsam bekommen sie zwei Söhne, Anton und Ernst. Paul beginnt, sich für Rundfunktechnik zu interessieren. Obwohl der Krieg vorbei ist, ist er nie richtig zurückgekommen, und so bricht er eines Tages unvermittelt nach Amerika auf. Sein Bruder Eduard tritt wenig später in die NSDAP ein, was der Familie einiges an Wohlstand beschert. Schabbach erhält bald eine Fernstraße, im Zuge dieses großen Bauprojekts kommt Otto Wohlleben in den Ort und verliebt sich in Maria. Da erhält sie einen Brief ihres Mannes aus Übersee: Paul hat inzwischen eine Elektrofirma gegründet und kündigt seinen Besuch an. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs verhindert jedoch ein Wiedersehen. Otto und Maria bekommen einen gemeinsamen Sohn, Hermännchen. 1946 kehrt Paul tatsächlich für kurze Zeit zurück nach Schabbach, doch Maria bleibt ihm gegenüber auf Distanz. Langsam kehrt das Wirtschaftswunder ein … (Florian Widegger)

Details

Marita Breuer, Gertrud Bredel, Willi Burger, Jörg Hube, Peter Hartig, Gudrun Landgrebe
Edgar Reitz
Edgar Reitz, Peter Steinbach

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken