Hokuspokus (1953)

 D 1953
Krimi 86 min.
film.at poster

Agda Kjerulf, die schöne, liebenswerte Frau des Malers Kjerulf, steht vor Gericht. Sie soll ihren Mann während einer Bootsfahrt ins Wasser gestoßen und umgebracht haben. Zwar ist die Leiche nie aufgetaucht, doch alle Anzeichen sprechen für Mord und für sie als Täterin. Aber obwohl ihr Kopf auf dem Spiel steht, hüllt Agda sich in Schweigen. Während des Prozesses, der die Presse tagtäglich mit neuen Schlagzeilen versorgt, erhält der Gerichtspräsident eine geheimnisvolle Morddrohung. Er bittet deswegen seinen Freund, den englischen Rechtsanwalt Mr. Graham, zu sich. Während die beiden Herren beratschlagen, was zu tun ist, erscheint um Mitternacht ein ungebetener, mysteriöser Besucher im Haus des Präsidenten.

Der Gast, der sich als ein Artist namens Peer Bille vorstellt, versucht mit beredten Worten, den beiden Freunden Agda Kjerulfs Unschuld zu beweisen. Warum er sich aber so für die junge Frau einsetzt, verrät er seinen völlig verblüfften Zuhörern nicht. Ebenso leise, wie er gekommen ist, verschwindet er wieder. Am nächsten Morgen haben die Journalisten eine neue Sensation aus dem Gerichtssaal zu berichten. Peer Bille hat die Verteidigung Agda Kjerulfs übernommen. Seine blendende, mit geistreichen Bonmots gespickte Rede reißt das Publikum zu Beifallsstürmen hin. Doch da wird er durch Zeugen als der Geliebte Agdas entlarvt.

Details

Curt Goetz, Valerie von Martens, Hans Nielsen, u.a.
Kurt Hoffmann

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken