Horizon Field

 A 2011
Dokumentation 50 min.
film.at poster

100 lebensgroße Abgüsse eines menschlichen Körpers aus massivem Eisen bilden über ein Gebiet von 150 Quadratkilometern eine horizontale Linie auf 2.039 Metern über dem Meeresspiegel.

Bis 2012 werden die Figuren Antony Gormleys in Vorarlbergs Bergen jeder Witterung harren und öffentlich zugänglich zu sehen sein.

KUB-Kunstvermittler Winfried Nußbaummüller und Aaron Sutterlütte haben eine umfassende Projektdokumentation erarbeitet, welche die persönlichen Geschichten rund um dieses faszinierende Landschaftsprojekt, seine Wirkungen und die mit ihm verbundenen anthropologischen Fragestellungen beleuchtet.
Herzstück des in unterschiedliche Kapitel gegliederten Films ist die ausführliche Dokumentation der verschiedenen Standorte von "Horizon Field" im Wandel der Jahreszeiten und Wetterstimmungen. Versucht wurde dabei, der räumlichen Dimension des Feldes, der subtilen Akupunktur der Naturlandschaft und ihrer Stille gerecht zu werden. Die Beiträge zur Standortsuche, zum Aufbau und zur Eröffnungsfeier liefern im Gegenzug ein buntes und narratives Spektrum an persönlichen Stimmen und Meinungen zu dieser Landschaftsinstallation. Eine dritte Perspektive, aus der Sicht des Künstlers, rundet den Film ab. Ausgangspunkt dafür ist Antony Gormleys Vortrag, der am Tag nach der offiziellen Eröffnungsfeier bei Traumwetter am Körbersee stattfand. (KUB Bregenz)

Details

Winfried Nußbaummüller, Aaron Sutterlütte

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken