I Want to Go Home

 Frankreich 1989
Komödie 105 min.
5.60
film.at poster

Ein US-Cartoonist hat widerwillig die Einladung zu einer Pariser Comic-Ausstellung angenommen, um der entfremdeten Tochter näher zu kommen.

Ein US-Cartoonist hat widerwillig die Einladung zu einer Pariser Comic-Ausstellung angenommen, um der entfremdeten Tochter näher zu kommen. Diese rebelliert in Frankreich gegen ihre Wurzeln und will bei einem renommierten Professor Flaubert studieren, der wiederum die US-Popkultur liebt und den Zeichner ins Landhaus seiner Mutter einlädt. Hier eskalieren die divergenten Kunstvorstellungen und Missverständnisse zwischen alter und neuer Welt endgültig, aber man findet auch Ansätze zu deren Überwindung. Parallel dazu kommentieren Hepp & Sally Cat, die Comic-Kreationen des Zeichners, die Handlung in Sprechblasen.

Alain Resnais' Lieblingsthemen in lustvoll gekritzelten Annotationen zur US-französischen Beziehung: von Depardieus exzentrischem Englisch bis zu entzückend-entrückenden Verneigungen vor seinen Helden (der Zeichner Jules Feiffer schrieb das Drehbuch, der geniale Musical-Autor Adolph Green spielt den Zeichner). Eine Burleske, unter der manchmal schwarze Ahnungen hervortreten. (C.H.)

(Text: Filmmuseum)

Details

Adolph Green, Gérard Depardieu, Laura Benson, Linda Lavin, Geraldine Chaplin
Alain Resnais

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken