Ich, beide und sie

 USA 2000

Me, Myself and Irene

Komödie 116 min.
6.50
film.at poster

Aufgrund schlimmer persönlicher Erfahrungen leidet Polizist Charlie an Persönlichkeitsspaltung. Richtig kompliziert wird es, als sich seine beiden Ichs in dieselbe Frau verlieben.

Eigentlich ist der Polizist Charlie (Jim Carrey) ein freundlicher, zurückhaltender Dummkopf, der keiner Fliege etwas zu leide tun kann - doch Charlie hat ein Problem - er leidet unter Persönlichkeitsspaltung. Als sich Charlie und sein agressives, draufgängerisches "Zweites Ich" ausgerechnet in dieselbe Frau verknallen - kommt es zwischen den beiden zum Kampf ...

Details

Jim Carrey, Renée Zellweger, Traylor Howard, Michael Bowman, Chros Cooper
Bobby Farrelly, Peter Farrelly
Lee Scott, Pete Yorn
Mark Irwin
Peter Farelly, Mike Cerrone, Bobby Farrelly

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • abgefahren....
    Wo Jim Carrey in "Dumm und Dümmer" 1994 aufgehört hat, macht er hier in diesem Film weiter. Herrlich schräger Humor, manchmal weit unter der Gürtellinie,
    wird jeden begeistern, der Fan von Carrey und Anhänger von nonsens nonstop ist....7/10....eine ausführliche Kritik zu dem Film gibts übrigens auf
    http://beam.to/filmkritik

  • me, myself and irene
    also ich weiß nicht, was alle haben. mir hat der film gut gefallen! verdammt lustig!!

  • nett
    Dieses Kommentar richtet sich nicht nur an Jim Carrey-Fans sondern an alle potenziellen Kinogeher: Ich beide und Sie ist ein mit gutem Humor und einer lieben Story ausgestattetes Roadmovie. Nicht unbedingt nur für Jim Carrey-Fans geeignet!!!
    Der Humor steht hier nicht im Vordergrund sondern die Liebesgeschichte zwischen Charlie/Hank und Irene! Auch Jim Carrey hält sich im Vergleich zu Ace Ventura, Der Dummschwätzer & Co merklich mit seinen Faxen zurück und besticht durch eine exzellente Zeichnung von zwei Gegensätzlichen Figuren. Für diese Leistung verdient er sich zumindest eine Golden Globe-Nominierung!!!
    Sehr netter Film!!! Pädikat sehenswert. Bewertung: 3 von 5 Sternen!

  • NICHT ANSEHEN!!!
    niveaulos, humorlos, geschmacklos, primitiv, tief, schwach, nicht einmal die Popcorn wert (die ohnehin nicht hatte); ich kann mich nicht erinnern, jemals einen schlechteren Film gesehen zu haben. Böse Zungen mögen jetzt eventuell behaupten, "ich hätte den Film nicht verstanden!". Mir egal, ich würde nicht einmal meinem schlechtesten Feind empfehlen, wegen diesem Film ins Kino zu gehen.

    Re:NICHT ANSEHEN!!!
    "Meinen schlechtesten Feind"? Was ist das bitte für ein Ausdruck, lern mal richtig deutsch sprechen dann kannst was in solche Forums posten.

    Ach ja: Du hast den Film nicht verstanden!!!

  • Ich ","(!) beide und Sie.
    Derjenige, der durch Setzen eines völlig unsinnigen, den Sinn des Titels völlig (zer-)störenden Beistrichs in dieser wie so oft katastrophalen Übersetzung eines Filmtitels eben diesen Titel vollkommen zunichte gemacht hat, gehört mit Pferdeäpfeln beschossen. Das wird ja nur noch übertroffen durch die Übersetzung des Bruce Willis-Films "Killing Distance" (in Reichweite, nahe genug um zu töten) mit "Tödliche Nähe". Manchmal frage ich mich, ob die Titel übersetzt werden, bevor sich die Übersetzer den Film ansehen, und ob die auch noch Geld dafür bekommen.