Im Land der 99 Himmel

 Österreich 2006
Dokumentation 79 min.
film.at poster

Aufgrund eines Mongolenflecks, mit dem die Filmemacherin zur Welt gekommen ist, begibt sie sich auf eine filmische Reise durch die Mongolei.

Die Illusion, wegen ihres Geburtsmals dem Land und dem Volk der Mongolen nahe zu sein, wird jedoch schon zu Beginn zerstört. Während sie am Alltag einer Familie in der südlichen Steppe teilnimmt, muss sie sich ihre Enttäuschung darüber eingestehen, sich in dieser Weite völlig verloren zu fühlen und für diese Familie nicht mehr als eine Touristin zu sein.
An den Ausläufern der Taiga trifft sie auf Nomaden, die mit ihren Rentieren durchs Land ziehen und sie einladen, eine Weile ihr Zelt bei ihnen aufzuschlagen. Bald stellt sich heraus, dass das Familienoberhaupt Enkhtuya eine Schamanin ist. Von Tag zu Tag steigt die Spannung der Filmemacherin, einer Schamanenzeremonie beiwohnen zu können. Doch die erste Séance, die sie zu sehen bekommt, öffnet ihr die Augen.

Im Land der 99 Himmel ist letztendlich auch ein Film über Abschiede. Er zeigt eine Gesellschaft im Wandel und das Zerbrechen von eigenen Utopien. Die Möglichkeiten, die bleiben: akzeptieren und weitergehen. (Elisabeth Streit)

Because of her Mongolian spot, the filmmaker and protagonist takes a filmic journey through Mongolia. However, the illusion of being closer to the country and the people of Mongolia because of her birthmark is destroyed right from the start.

Details

Theresia Grösslinger
Theresia Grösslinger
Theresia Grösslinger

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken