Inn Kurzfilmfestival Braunau 2017 Block Professionelle Produktion

KurzfilmDokumentation

Min.134

Subotika
Schweiz 2015 - Buch & Regie: Peter Volkart - Filmlänge: ca. 13 Minuten
Subotika – eine kaum bekannte Insel auf der anderen Hälfte der Erdkugel Um den Fremdenverkehr der Republik anzukurbeln gibt der Kulturminister einen Reklamefilm in Auftrag. Ein Filmwerk über ein zauberhaftes Land mit aussergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten, grossartigen Visionen und ein paar geringfügigen Problemen. Subotika – so nah und doch so fern.

Fishy Story
Deutschland 2016 - Buch & Regie: Aleksandra Szymanska - Filmlänge: ca. 18 Minuten
Es war einmal ein Mann und eine Frau – Bubu und Lulu, beide Arbeiter einer Fischfabrik. Außerhalb der Fabrik lebten sie glücklich in einem kleinen Haus mitten eines geheimnisvollen, düsteren Waldes. Während Bubu nur an Lulu interessiert war, hatte die Frau verschiedene und austauschbare künstlerische Ambitionen. Eines Tages malte sie, am nächsten spielte sie Cello. Bubu und Lulu lebten in Harmonie – bis ein muskulöser, attraktiver Fremde in der Fischfabrik auftauchte.

Katzengold
Deutschland 2016 - Regie: Hauke Wulff - Filmlänge: ca. 5 Minuten
"Katzengold" zeigt den Verlauf einer Geldübergabe. Kurz nachdem Sarah die Formel überbracht und den Geldkoffer an sich genommen hat, kommt es zu Schwierigkeiten. Finstere Gestalten bahnen sich den Weg zu Ihr. Wird sie es schaffen ihnen zu entkommen? Der Film "Katzengold" entstand als Teil einer Bachelor-Arbeit, in welcher die Arbeit mit einem Kameragimbal untersucht werden sollte. Die Besonderheit: Fast der gesamte Film ist als Oneshot, ohne sichtbare Schnitte, gedreht worden. Zudem wurden spezielle Kamerafahrten und -bewegungen getestet, allen voran ein Aufzug, mit dem der Kameragimbal über 2 Stockwerke herabgelassen wurde. Zusätzlich wurde über Funk schärfe gezogen. All dies erforderte höchste Konzentration und Training von allen Beteiligten, denn jeder noch so kleine Fehler hätte (und hat!) zu Abbrüchen des Takes geführt.

Chika, die Hündin im Ghetto
Deutschland 2016 - Regie: Sandra Schiessl - Filmlänge: ca. 16 Minuten
Der Junge Mikasch lebt mit seinen Eltern und seiner Hündin Chika während des Zweiten Weltkrieges in einem polnischen Ghetto. Als der Befehl erlassen wird, dass Juden keine Hunde mehr halten dürfen, kann Chika bei einer Frau außerhalb des Ghettos versteckt werden. Auch Mikasch und seine Familie überleben den Krieg, weil sie sich in einer vom Vater gegrabenen Höhle unter dem Haus verstecken können. Eines Tages wird das Ghetto befreit, die Familie kann wieder nach draußen und auch Chika kommt zurück. Es ist Frieden.

DECODING The Intros of ZIB
Österreich 2016 - Konzept: Karin Ferrari - Filmlänge: ca. 15 Minuten
Der Kurzfilm DECODING Die Intros der ZiB (THE WHOLE TRUTH) von Karin Ferrari deckt versteckte Botschaften in den Signaturen der Nachrichtensendung Zeit im Bild auf. Inspiriert ist der Film von gegenkulturellen YouTube Videos im Schwellenbereich akademischer Theorie, politischer Paranoia, Okkultismus und spekulativer Fiktion.

Employee of the Day
Deutschland 2014 - Regie: Alexander Isert & Christoph J Kellner - Filmlänge: ca. 15 Minuten
In einer Welt von Massenkonsum, Reizüberflutung und Leistungsdruck gehen drei Menschen ihrer täglichen Routine nach. Zwei von ihnen arbeiten an einem Fließband. Zwei von ihnen teilen ein Geheimnis. Zwei von ihnen sind Teil der Show.

Wasserläufer
Deutschland 2016 - Regie: Beston Zirian Ismael - Filmlänge: ca. 21 Minuten
Der 12-jährige Djudi ist mit seiner Familie vor dem Krieg aus Syrien nach Istanbul geflüchtet. Da sie dort keinerlei Unterstützung erhält, bestreitet die Familie ihren Lebensunterhalt mit dem Straßenverkauf von Wasser und Brezeln. Durch Momentaufnahmen aus ihrem Alltag enthüllt die Dokumentation ein bewegendes Familienschicksal und zeigt, welche Träume, Wünsche und Hoffnungen durch eine Flucht auf der Strecke bleiben. Dieser Film ist entstanden, als ich mit meiner Familie Urlaub in Istanbul gemacht habe. Als ich die vielen syrischen Kinder auf der Straße gesehen habe, konnte ich nicht wegschauen und so fasste ich spontan den Entschluss, den Film noch während meines ursprünglich angedachten Urlaubs zu drehen.

Katzen
Österreich, Schweiz 2016 - Regie: Moritz Gerber - Filmlänge: ca. 16 Minuten
Vier Freunde. Karo und Tobias leben in einer lebendigen Paarbeziehung. Paul ist der ewige Single, und bei Sue ist gerade alles etwas unklar. Während Karo, Tobias und Paul sich über Katzen unterhalten – und über das Zusammenleben von Mann und Frau – ringt Sue mit sich, ob sie ihnen erzählen soll von ihrem sehr handfesten, sehr menschlichen Problem.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.