Ivan der Schreckliche Teil 1

 RU 1944

Ivan Groznyj

Drama, Avantgarde, Biografie 98 min.
film.at poster

Ein später Triumph. Was sich in Aleksandr Nevskij zwitterhaft ankündigt, hat sich hier großartig vollendet: die vollkommene Umwandlung der filmischen Ausdrucksweise.
Macht, Terror und Einsamkeit des Zaren Ivan IV. Vom strahlenden jungen Mann der Thronbesteigung zum diabolisch lauernden Greis: Ivan, Zar aller Russen, Reichsgründer Russlands, der die gewonnene, vermehrte Macht seiner selbst und des Landes mit dem Preis despotischen Alleinseins bezahlen muss.

Ein Tyrann von Shakespearescher Tragik, ausgeliefert ans Zentrums seines Reichs, das ein Gefängnis ist - das Labyrinth des Kremls, von dessen weißen Mauern und dunklen Gewölben ihn die Antlitze gemalter Heiliger wie erstarrte Epiphanien zu beobachten scheinen. (Filmmuseum)

Details

Nikolaj Cerkasov, Michail ¿arov, Andrej Abrikosov, Serafima Birman, u.a.
Sergej Eisenstein

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken