J-Star 02

 J/GB 2002
Independent 
film.at poster

Kuratiert und Präsentiert von ONEDOTZERO Seit ihrer Gründung im Jahr 1996 hat die Londoner Agentur onedotzero Programm-Material von über 50 Stunden für das gleichnamige jährliche digitale Festival der Kreativität sowie andere Projekte zusammengestellt und in Auftrag gegeben. onedotzero gilt seit 1999 als das international größte digitale Filmfestival, und Teile aus dem Programm des Londoner Events werden in aller Welt präsentiert. onedotzero genießt internationale Anerkennung als Pionierin im Bereich des Digitalfilms. Ihre multimediale Annäherung lässt innovative Kombinationen verschiedener Medien, Stile und Techniken zu. onedotzero arbeitete für eine Reihe führender Unternehmen wie Sony CEE, Adobe Europe, Levi Strauss, Absolut und Mac Support Sweden. In J-Star 02 werden die neuesten zeitgenössischen Trends von Japans besten Filmemachern gezeigt, welche Anime, bewegte Computergrafiken, Musikvideos und andere, nie zuvor außerhalb Japans gezeigte, kinematische Abenteuer vereinigen. Zu sehen ist ein wirkungsvoller, einflussreicher und eklektischer Mix der jüngsten Innovationen von aufstrebenden jungen Künstlern wie auch renommierten Meistern. Ikunishi/Kakegawa/Kuknacke: Super Star Series Muto Masashi : Don't Let Go/modo grosso + kamaitachi no yoru [PlayStation 2 advert] VIBE P.I.C.S.: MTV/On-Air Commercials and Promos Uchino Masaaki/VIBE P.I.C.S.: Why Don't You Come to My Place/Sebo Kings Okada Masato/Drawing + Manual: Sonic Temple/XYZ Hishikawa Sei/Drawing + Manual: Grand Prix Shinkai Makoto: Hoshi no koe [voice of the distant star] Tevee Graphics: New World Calendar + Future Kojima Junji/Teevee Graphics: The End of Shite/Yuki Teevee's Creative Director Kojima führte Regie bei diesem unerhörten und koketten Promo - die Worte Gooddy: Air/Morioka Ken Power Graphixx: Life with Conveni + Project 17 + Noodle Ito Keiji/David Duval-Smith: Baby/Nomiya Maki Sasaki Shin/3kg: So-net idents/various Nishioka Junya: Oyaji Baseball [web promo] + tiwawa Asahina Manabu/Rhizome: Easy Filter-X/FLR (Ishii Ken) budget-Grafiken. Die Idee, ein Schlittschuh-Video in eine Höhenlinien-Animation hineinzuzwängen, hat einen frischen, simplen Effekt und ergänzt die plärrenden Elektro-Beats. Tanaka Hideyuki: Gakuen tengoku/Shingo Mama sakawa Jun: Platonic Chain Takeuchi Tetsuro: Last Scene/Ishino Takkyu Tomioka Satoshi: Justice Runners 27.10., 23.00 Stadtkino

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken