Jarmark Europa

 D 2004
Dokumentation 120 min.
film.at poster

Reisetagebuch über zwei russische Frauen, die einen beschwerlichen Weg auf den Warschauer Markt auf sich nehmen.

In einem Warschauer Sportstadion existiert einer der größten Basare des Ostens, «Jarmark Europa» genannt, ein Umschlagplatz von Waren aller Art und zugleich Zeugnis der ökonomischen Veränderungen und Anpassungen sowie der individuellen Geschichten und Biographien der Menschen jener Länder. Die Neuen Länder werden unsere östlichen Nachbarn oft genannt, dabei sind es alte Länder, und neu ist nur unsere eigene Ignoranz und Ahnungslosigkeit, die ein Film wie Jarmark Europa aufs Wunderbarste korrigiert. Im Mittelpunkt ihres Films stehen zwei Frauen: Die aus Brest kommende Swetlana Anatoljewna, eine ehemalige Musiklehrerin, betreibt auf dem Basar einen Kiosk mit russischer Literatur, Musik und Videofilmen. Die aus dem 700 Kilometer von Moskau entfernten Penza kommende Rentnerin Kaleria Michajlowna reist alle zwei Monate zum «Jarmark Europa», um hier gemischte Kleinwaren zu verkaufen. Die Filmemacherin begleitet ihre lebensklugen Heldinnen auf deren Reisen. Mit scharfem Blick berichtet sie von kleineren oder größeren Veränderungen auf dem Basar. Die Bilder ihres Films, etwa vom Marktgeschehen in der Morgendämmerung, oder den Gesichtern der Händler stimmen sehnsüchtig. (Detlef Kuhlbrodt) Zum Filmen muss man sich aus der Situation herausnehmen, man braucht Distanz zu dem, was da vor der Kamera passiert. Es gibt aber Situationen, in denen ich plötzlich das Gefühl habe: Das möchte ich gar nicht. Bei dem Abschiedsessen bei Kaleria in Penza, wo die tollsten Dinge auf den Tisch kamen, wo man sich unterhielt und wo gesungen wurde, ging es mir so. Anfangs haben wir da gefilmt, aber irgendwann legten wir die Kamera zur Seite und genossen einfach die Situation. Diese Haltung hatten wir bei den gesamten Dreharbeiten und allen unseren Reisen. (Minze Tummescheit)

(Text: Viennale 2004)

Details

Kaleria Michajlowna, Lazebnaja Swetlana, Anatoljewna Kirpota
Minze Tummescheit
Minze Tummescheit
Minze Tummescheit

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken