Jedem Dorf sein Underground

A, 2018

Musikfilm / MusicalDokumentation

Diese Doku erzählt von den (jugend-)kulturellen Errungenschaften einer energiegeladen-engagierten Jugendbewegung der 1990er-Jahre in der oberösterreichischen Kleinstadt Steyr.

Min.80

„Wir sind damals als Jugendliche nicht feiern gegangen, sondern auf die Baustelle. Ich weiß noch gut, wie wir über Kopf die Dämmplatten an die Decke geschraubt haben.“ Wovon Jakob Kubizek hier spricht, ist das Jahr 1997. HLW-Schüler war er damals, Mitglied der Band Superformy und Teil jener Jugendbewegung, die damals das Kulturhaus Röda aufgebaut hat. (nachrichten.at) Die Entstehung des Jugendkulturhauses „Röda“ in Steyr erzählt die fast biblische Geschichte von der Suche und der Flut. Jedem Dorf sein Underground lässt ehemalige Aktivisten zu Wort kommen und sorgt für ein Wiedersehen mit dem österreichischen Musik-Underground der 1990er Jahre.

  • Regie:Jakob Kubizek

  • Autor:Jakob Kubizek

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.