Justin de Marseille

1935

DramaKrimi

Min.95

Justin führt im Marseille der Zwischenkriegszeit eine Gangsterbande an, der eine brutalere, italienische gegenübersteht. Die Figur ist geprägt von der Tradition des Ganoven als Volksheld, der dafür sorgt, dass die Gewalt in der Stadt nicht eskaliert, und in dessen "Berufsauffassung" das soziale Gewissen bestimmend bleibt. Maurice Tourneur greift auf die reale Kriminalgeschichte der 20er und 30er Jahre zurück, in der Marseille Ort des Schmuggels und der Bandenkonflikte war, versöhnt das Genre aber zugleich mit dem poetischen Realismus und der lokalen Filmtradition. Er baut auf den Südfranzosen Antonin Berval als Hauptdarsteller, erschafft rund um ihn eine Liebesgeschichte und rückt die ­Film­musik in die Nähe der Marseiller Musikkomödien von Henri Alibert, René Sarvil und Vincent Scotto - bis sogar die Stimme von Tino Rossi ertönt. Justin de Marseille ist der Ahnvater und bis heute der Höhepunkt unter den poetischen Kriminalfilmen der Stadt. (D.W. - Filmmuseum)

IMDb: 6.6

  • Schauspieler:Antonin Berval, Pierre Larquey, Alexandre Rignault

  • Regie:Maurice Tourneur

  • Kamera:Georges Benoît, René Colas

  • Autor:Carlo Rim

  • Musik:Jacques Ibert

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.