Kein Ort für Slowenen

 Österreich 1990
Kurzfilm, Dokumentation 27 min.
film.at poster

Portraits über Marija Olip aus Zell Pfarre/Sele Fara in Südkärnten, deren Lebenszusammenhang durch die zunehmend brutale Germanisierungspolitik der NS-Okkupanten zerstört wird.

"Kein Ort für Slowenen" lautet der Titel des Portraits über Marija Olip aus Zell Pfarre/Sele Fara in Südkärnten, deren Lebenszusammenhang im slowenischen Familien-, Dorf- und Kulturverband durch die zunehmend brutale Germanisierungspolitik der NS-Okkupanten innerhalb weniger Jahre total zerstört wird.

Dem Verrat der illegalen Hilfsaktion für die untergetauchten Brüder folgt die Verhaftung der Eltern und Schwestern, Marija wird zu 10 Jahren Zuchthaus verurteilt. Nach ihrer Rückkehr findet sie den Hof völlig ausgeplündert vor, das bedeutet einen mühsamen Neubeginn.

Details

Karin Berger, Lotte Podgornik

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken