Kick it like Beckham

 GB/D 2002

Bend it like Beckham

Romanze, Tragikomödie 112 min.
6.70
Kick it like Beckham

Zwei Mädchen träumen davon, professionell Fußball zu spielen. Doch ihre Eltern haben traditionellere Vorstellungen...

Schnelles Dribbling, nach links antäuschen, über die rechte Seite ausweichen, kurz nochmal den Gegner tunneln und...Tor!
Die 17jährige Jess (Parminder Nagra) hat's voll drauf! Beim Kicken im Park zeigt sie ihren Freunden, dass Fussball schon längst keine Männerdomäne mehr ist. Aber wenn das ihre Eltern spitz kriegen, ist ein gigantischer Familienkrach vorprogrammiert. Schliesslich haben die beiden traditionsbewussten Inder ganz andere Pläne für ihre Tochter: Jess soll erst einen netten indischen Mann heiraten und dann Jura studieren. Doch Jess träumt nur davon, einmal an der Seite von David Beckham zu spielen!
Bei einem ihrer geheimen Fussballspiele im Park trifft Jess auf Jules (Keira Knightley), die total begeistert von deren Talent ist und sie zu einem Training bei ihrem Girls-Kickerclub überredet. Jess weiss nicht so recht - soll sie oder soll sie nicht? Heimlich stiehlt sie sich aus dem Haus und staunt nicht schlecht, wie der smarte Trainer Joe (Jonathan Rhys-Meyers) den Girls ordentlich einheizt...
Doch das ist noch längst nicht alles, was das Feelgood-Movie "Kick it like Beckham" zu bieten hat. Jules verzweifelt an ihrer hochneurotischen Mom, die aus ihrer sportlichen Tochter unbedingt einen männerbecircenden Vamp machen will. Jess' Doppelleben fliegt auf, als ihre Schwester Pinky mitten in turbulenten Hochzeitsvorbereitungen steckt. Und dann ist da noch Trainer Joe, der den Mädels gehörig den Kopf verdreht - woraufhin Jess' Vater mehr als nur ein Stossgebet zum Familienheiligen schickt...

Details

Parminder K. Nagra, Keira Knighley, Jonathan Rhys-Meyers, Anupam Kher, Kulvinder Ghi
Gurinder Chadha
Craig Pruess
Jong Lin
Paul Mayeda Berges, Guljit Bindra, Gurinder Chadha
Einhorn

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Jess und Jules
    Der titelgebende Fußballheld der 90er Jahre muss hier nur als Aushängeschild herhalten. Heute verdient er wohl seine Millionen eher als Werbeträger. Es reicht, um das Interesse der Zuschauer zu wecken. Und die werden nicht enttäuscht. Die locker flockige Inszenierung lässt einen die tragischen Aspekte der Integration glatt vergessen. Der Film lebt von diversen Gegensätzen. Die von zwei Kulturen: hier die indische Tradition und da die moderne englische Lebensweise. Wobei nach allen Regeln der Kunst mit gängigen Klischees gespielt wird, wenn es um Wertvorstellungen geht. Heiraten oder Karriere, Gehorsam oder Respekt. Dann zwei Mädels (Keira Knightley und Parminder Nagra), die sich zwischen Freundschaft und Rivalität entscheiden müssen. Die Komik liefern die hilflosen Mütter, die Dramatik die Töchter. Nicht nur Fußballfans können sich an den schnell und gut geschnittenen Ausschnitten des Spiels erfreuen. Es gibt auch noch optische Spielereien aus der Fantasiewelt der Akteure, die den Spaßfaktor erhöhen. Alles gipfelt in einer Parallelhandlung von Fußball und Hochzeit. Auf diese Weise kommt auch noch etwas Spannung auf. Und dann findet Regisseurin Chadha eine integrationsgerechte Lösung mit zwei Siegerinnen. Im Vergleich mit anderen Filmen über Integration hat dieser hier einen hohen Unterhaltungswert.

  • ab ins kino
    rührender film über teenagerträume und -sorgen.

    die sozialkritik über gesellschaftliche zwänge können sich auch eltern und erwachsene zu herzen nehmen.

  • positive stimmung,
    die auf den zuseher ueberspringt.

    fussball aus einem anderen blickwinkel - absolut zu empfehlen fuer fussballspiel-im-tv-hasserInnen

  • Eine wirklich süßé gute Geschichte, die hätte noch lustiger sein können, gut
    Kick it like Beckham




    Spice Girl, die Chefin der Gewürze, hat in England vor kurzem einen Beckham geheiratet, der spielt Fußball, ist ziemlich gut, steht in den Nachrichten, und drehte einen Film über das Fußballspielen von Frauen.
    JESS BHARMA ist Inderin, und spielt in dem 111 Min. langem Film die Schwester von PINKY BHARMA. Was auch schon in ¿ Der Super Guru ¿ funktioniert hat, mit einem Hauch von ¿ Monsoon Wedding ¿ sollte auch hier funktionieren dachten sich Regisseur und Produzent. England und Indien, das Zusammentreffen von 2 Subkontinenten. MR. Und MRS. BHARMA sind die Eltern, JOE ist ein Trainer, und die gestresste Indische Mutter will das JASMINDA / JESSIE unbedingt ne Frau wird die mal heiratet, die will aber nur Fußballspielen.
    JULIETTE / JULES Ihre Freundin. Sie darf einfach nicht Fußballspielen die JESSIE. Die Mutter ist so ein richtiges kompliziertes Indisches Mädchen. Na ja etwas älter als Mädchen, aber kompliziert lustig. Irre peinlich überhaupt weil JESS Ihren Eltern klar machen muss, das sie mit 18 nicht heiraten will wie Ihre Schwester PINKY sondern 1 einziges Mal wie Ihr Idol BECKHAM in einer Fußballliga spielen will. Einfach irre der versteckte Humor wie bei ¿ Grasgeflüster ¿ einfach überwältigend entspannend. Die Inder in England, eine Minderheit, keiner kann sie so richtig leiden, und trotzdem versuchen sie zu überleben. Die Story ist einfach irre süß.
    Am Ende gehen noch beim Abspann ein paar Bilder weiter vom Dreh. JESS hat ein Problem mit Ihren Eltern, denn die wollen das sie Jura studiert, und dann Anwältin wird. Sie schafft das Studium sogar mit Bravour.
    JESS spielt heimlich im Park mit den Jungs der Nachbarschaft, was keiner weiß, schon gar nicht Ihre Eltern. Da entdeckt sie die gleichaltrige JULES, die mit Ihr redet und Ihr vorschlägt in einer Mannschaft Ihr Talent unter Beweis zu stellen, in der Mannschaft wo JULES mit Trainer JOE trainiert. Ihre Eltern wissen natürlich von nichts, und die Schwester PINKY muss sie decken, denn sei schleicht sich heimlich und bei jeder Gelegenheit aus dem Elternhause um in der Mannschaft Fußball zu spielen. JULES hat es auch nicht leicht, denn sie hat eine Mutter, PAULA, die Ihre Tochter verheiratet sehen will, und Ihr dauernd ankeppelnde Vorwürfe macht das sie im Fußballdress nie den Mann Ihres Lebens findet. Da passiert es das JULES wieder mal lügen muss, denn sie und das Team gehen fürs Wochenende nach Hamburg, um dort gegen die Deutschen zu spielen, und den Eltern lügt sie vor bei der Cousine zu sein, die dann draufkommen, und schon am Flughafen warten als sie zurück kommen, und schon fängt das Donnerwetter wieder an. Mutter BHARMA schimpft gar fürchterlich, und JESS muss alles was mit Fußball zu tun hat an den Nagel hängen. In einer Welt in der Inder in England eine Minderheit sind, muss sie sich jetzt entscheiden, entweder den Plänen der Eltern nachgeben und es Ihrer Schwester nach machen und heiraten, oder Ihren Träumen und Talenten folgen, und schon ist das nächste Unglück da, sie verliebt sich in JOE, in den aber JULES verliebt ist, und was Ihre Eltern nicht erlauben. Inder und Weiße zusammen, nein das geht doch nicht.
    Ein Film der eine neue Frauensportart zeigt, nach Wrestling, Schlammcatchen, und Pornofilme drehen.
    Ein Film der zeigt wie wichtig Tradition und Familie sind, einfach so wichtig wie alles andere, was einem weiterhilft. Alte Werte sollte man nie vergessen, was leider in der heutigen Zeit oft passiert. JESS spielt Ihre Rolle wirklich überzeugend, eigentlich alle, und man spürt zu allen Zeiten so richtig den Gewissenskonflikt der Jungdarstellerin. Das Bollywood Kino hat wieder zugeschlagen. Inder haben alle einen gewissen Wohlstand, und trotz der Entfernung zu Ihrem Land vergessen sie nicht Ihre Ahnen. Der Film erinnert an ein Potpourri von
    ¿ Billy Elliott ¿ und ¿ Aus Liebe zum Spiel ¿ nur das bei den Hollywood Filmen immer meis

    Re: Eine wirklich süßé gute Geschichte, die hätte noch lustiger sein können, gut
    nur das bei den Hollywood Filmen immer meistens ein Multikultureller Medienangegeilter Spektakel Überkitschruhm zu finden ist, der hier glücklicherweise in seiner Reinheit fehlt. Der Film steckt einfach an, und meiner Freundin gefiel er so gut das sie eine Reise nach Indien plant, ja aber dann nur zur Palmblattbibliothek.

    Überzeugende, lustige, und wirklich leichtfüßig gut gemachte

    77,41 von 100

  • Extrem genialer Film!
    Der Film ist seit langem der allerbeste, den ich gesehen habe. Keine einzige Minute langweilig, die meiste Zeit einfach nur zum Zerkugeln. Vor allem die indischen Mütter und Großmütter mit ihrem Tradition-Religion-Moral Fanatismus sind zum Schreien. Wobei die britische Mom natürlich alles topt. Übrigens auch sehr guter Soundtrack.
    Und zuer OV-Diskussion: der Film lebt vom British und Indian English. Übersetzt kommt von der Multi-Kulti Stimmung Londons nicht halb so viel rüber und die Witze sind teilweise einfach nicht ins Deutsche übersetzbar. Schade für alle, die nicht so toll Englisch sprechen, da kann ich nur empfehlen sich einen anderen Film anzu schauen,weil dieser auf Deutsch kaum Sinn macht.

    Re: Extrem genialer Film!
    ...da kann ich dir nur zustimmen!-ich hab mich ebenfalls sehr amüsiert-wirklich ein genialer Film!-Ausserdem hab ich auch beide Versionen gesehen und ich muss sagen, dass die deutsche Übersetzung wirklich schlechter ist, weil da wie schon erwähnt dieser britisch-indische Gegensatz nicht rüberkommt....also...-wenn man wählen kann, würd ich auf alle Fälle die Originalversion empfehlen,-aber für all die Leute, die sich mit Englisch nicht so leicht tun, denen wird der Film trotzdem ebensogut gefallen...denn die Sprache soll doch nicht das Ausschlaggebende sein...viel wichtiger ist, dass es eine absolut superliebe und zeitweise zum totlachen witzige Geschichte ist!-also auf alle Fälle anschauen!

  • ...einfach anschauen!!
    ein total herziger film mit voll lieben schauspielern,-aus dem du einfach happy rausspazierst..!!-kann ich wirklich nur empfehlen!

  • Re: Re: in OV super; auf deutsch: zum vergessen
    is ja unglaublich! muß man sich jetzt schon verteidigen, wenn man sich filme in ov ansieht? schauts mal nach norwegen, schweden holland oder die schweiz. da gibts fast nur ov meist mit untertitel. dafür sprechen dort auch alle extrem gut englisch. kann es sein, daß hier nur der neid spricht, daß man sich filme in der synchronversion ansehen kann, weil man in der schule net aufgepasst hat? schadeschade!

    Re: Re: in OV super; auf deutsch: zum vergessen
    versteh dein problem.

    hab auch ursprünglich einen detaillierteren post gepostet, der ist aber seltsamerweide nicht erschienen. dann hab ich nur mehr diesen kurzen satz gepostet, weil ich dachte, vielleicht kommt der andere noch, und dann schaut's auch doof aus, wenn 2 mal das gleiche dort steht...

    Re: Re: in OV super; auf deutsch: zum vergessen
    so alter
    ich schau auf diese seite und will wissen wie der film war und nicht ¿original gut und deutsch schlecht¿ Wenn´s denn sein muss dann ein bisschen detailiert, siehe die neuen einträge.
    Grundsätzlich hab ich mich mehr über den anderen eintrag von bibo geärgert.
    Trotzdem danke dass du uns oder mich nochmal belerst was eine originalversion ausmacht und erzählst was in deinem leben so abläuft.
    Ich hoffe das wäre jetzt erledigt.
    gruss an deine frau ;)

    Re: Re: in OV super; auf deutsch: zum vergessen
    corny, du hast wohl vergessen, daß ich beide versionen gesehen habe. und so kein "ich bin so cool, schau mir alle filme in ov an typ bin".

    okay, man wird vielleicht mit hauptschul englisch nicht alle witze so verstehen, wie sie vielleicht gemeint waren, aber das tut man auch im deutschen nicht, weil der witz gar nicht rüberkommt.

    ich persönlich hatte mit dem british-pakistanian english keine probleme, (hab 2 jahre in england gewohnt), aber auch meine frau fand den film auf english um einiges besser als auf deutsch, obwohl sie kein fußballfan ist, und auch nicht so der englisch überchecker ist, wie ich es vielleicht bin... :)

    Re: Re: in OV super; auf deutsch: zum vergessen
    Hat vielleicht so geklungen als wär ich der englischen sprache sprache nicht mächtig.
    Die grundaussage die du verpasst hast war unter anderem dass dieses pupertäre profilierungsgeplänkel keiner braucht.
    Aber belehren und *lol* schreiben ist auch cool.

    Re: Re: in OV super; auf deutsch: zum vergessen
    lol corny, fühlst dich jetzt angegriffen weil du kein englisch kannst? lern die sprache ist echt super filme unverfälscht zu erleben...
    die schauspieler machen den film aus und dazu gehören nun mal auch deren stimmen!

    Re: Re: in OV super; auf deutsch: zum vergessen
    Schön dass ihr alle so begabt seid.
    Wenn man jedoch als normalsterblicher in der originalversion nur die hälfte versteht und nur eine hand voll leute im kino lachen, ist die deutsche version vielleicht zu überlegen.
    Also wäre zumindest eine bewertung der veständlichkeit nicht schlecht.
    Mit einer "ich bin so cool und schau mir jeden film im original an" bewertung kann hier keiner etwas anfangen.
    Gruss an die Obergscheiten