Klassenkeile - Pauker werden ist nicht schwer, Schüler sein dagegen sehr

 D 1969
Komödie, young 85 min.
film.at poster

"Dumm, faul und frech", so urteilt Lehrer Zwillich über seine Schülerin Manuela Schulz (Anita Kupsch) aus der Oberprima des Heine-Gymnasiums. Als sie auch noch die Verantwortung für den jüngsten Pennälerstreich übernimmt, sind ihre Tage auf der Penne gezählt. Dies allerdings sehr zur Freude von Manuela, denn sie will lieber ihren Peter, einen Obst- und Gemüsehändler, heiraten, als fürs Abitur zu büffeln. Doch Vater Schulz (Willy Millowitsch) will von einer Heirat nichts wissen. Seine Tochter soll ihr Abi machen, und so meldet er sie im Hebbel-Gymnasium an, nicht ohne mit einer dicken Spende für die Schule zu locken.

Nicht zuletzt dank der Fürsprache von Dr. Wagner (Walter Giller), des jungen Klassenlehrers der Oberprima, wird Manuela aufgenommen. Sie denkt aber gar nicht daran, weiter die Schulbank zu drücken. Das findet auch ihre Freundin Katja (Uschi Glas), eine angehende Journalistin, gar nicht so toll, immerhin hat sie dank Manuelas Schulerfahrungen einen erfolgreichen Artikel geschrieben. Um Vater Schulz zu beruhigen und neues Material für ihre Schulserie zu bekommen, taucht Katja kurzerhand als Manuela Schulz im neuen Gymnasium auf. Sie mischt kräftig bei den Streichen ihrer Mitschüler mit und bringt außerdem den netten Dr. Wagner, der den konservativen Kollegen der Schule eh' ein Dorn im Auge ist, in eine prekäre Situation: Ein Foto taucht auf, das zeigt, wie Katja Dr. Wagner auf die Wange küsst. Bis zur Klärung des ach so unsittlichen Vorfalls wird Dr. Wagner suspendiert.

Während die Oberprima für ihren Lehrer streikt, taucht Dr. Wagner bei Herrn Schulz auf, dessen Tochter Manuela aber nun so gar nicht seiner Schülerin ähnlich sieht. So fliegt der Tausch der beiden jungen Frauen auf, der aber nach einigen weiteren Turbulenzen für alle zum Happy End führt.

Details

Uschi Glas, Walter Giller, Anita Kupsch, Willy Millowitsch, Wolfgang Condrus, Werner Finck, u.a.
Franz Josef Gottlieb

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken